Schwerer Unfall auf der A 2 - ein Toter und drei Verletzte

Garbsen - Bei einem schweren Verkehrsunfall ist am Samstagmorgen auf der Bundesautobahn 2 zwischen Herrenhausen und Garbsen ein Mensch gestorben, drei weitere wurden verletzt.

Nach Polizeiangaben kam ein 19-Jähriger mit seinem Auto aus zunächst ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Leitplanke. Der Wagen, in dem auch zwei 22 Jahre alte Beifahrer saßen, wurde zurück auf die Fahrbahn geschleudert. Dort kollidierte er mit einem Kleinbus. Einer der Beifahrer wurde aus dem Auto geschleudert und starb. Die beiden anderen Insassen wurden schwer verletzt. Der Fahrer des Busses erlitt leichte Verletzungen. Die Polizei beziffert den Schaden auf etwa 15 000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Von Black Power bis George Floyd: Sport als politische Bühne

Von Black Power bis George Floyd: Sport als politische Bühne

Unterwegs mit einem abgespeckten Slim-Bike

Unterwegs mit einem abgespeckten Slim-Bike

Wolle, Wärme und Wandern im Sarntal

Wolle, Wärme und Wandern im Sarntal

Donald Trump fordert Gouverneure zum Durchgreifen auf

Donald Trump fordert Gouverneure zum Durchgreifen auf

Meistgelesene Artikel

Filmvergnügen in Corona-Zeiten: Autokinos in Niedersachsen im Überblick

Filmvergnügen in Corona-Zeiten: Autokinos in Niedersachsen im Überblick

Niedersachsen lockert Corona-Vorgaben für Restaurants, Cafés, Biergärten und Hotels

Niedersachsen lockert Corona-Vorgaben für Restaurants, Cafés, Biergärten und Hotels

Corona-Infektionen in Moormerland: Restaurant bleibt geschlossen

Corona-Infektionen in Moormerland: Restaurant bleibt geschlossen

Corona in Niedersachsen: Ausbruch in Göttingen könnte Ursprung in Shisha-Bar haben

Corona in Niedersachsen: Ausbruch in Göttingen könnte Ursprung in Shisha-Bar haben

Kommentare