Auto überschlägt sich auf A39

18-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Salzgitter - Ein Auto hat sich nach einem riskanten Überholmanöver auf der Autobahn 39 in Salzgitter überschlagen. Drei junge Männer wurden schwer verletzt. Einer von ihnen schwebe in Lebensgefahr, sagte ein Polizeisprecher am Montag.

Ein 20-Jähriger hatte am späten Sonntagabend auf der Autobahn versucht, einen anderen Wagen rechts zu überholen. Doch dann bemerkte er ein Auto vor sich und wich abrupt nach links aus. Dabei geriet das Auto des 20-Jährigen ins Rutschen und überschlug sich dann mehrmals. Ein 18-Jähriger wurde aus dem Wagen geschleudert und lebensgefährlich verletzt. Der Fahrer und ein 19 Jahre alter Mitfahrer kamen ebenfalls ins Krankenhaus. Ein Alkoholtest ergab beim Fahrer 0,9 Promille.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Die Emanzipation des Wurzelgemüses

Die Emanzipation des Wurzelgemüses

DS DS7 Crossback im Test: Pretiose aus Paris

DS DS7 Crossback im Test: Pretiose aus Paris

Online auf hoher See: Als IT-Managerin an Bord

Online auf hoher See: Als IT-Managerin an Bord

Schock in Lünen: 15-Jähriger ersticht Mitschüler

Schock in Lünen: 15-Jähriger ersticht Mitschüler

Meistgelesene Artikel

Zwei Verletzte bei Brand auf Norderney

Zwei Verletzte bei Brand auf Norderney

Vom Kampf der Buchhandlungen ums Überleben

Vom Kampf der Buchhandlungen ums Überleben

Malta rollt rätselhaften Tod von deutschem Jugendlichen wieder auf

Malta rollt rätselhaften Tod von deutschem Jugendlichen wieder auf

Verletzte bei Glätteunfällen in Niedersachsen

Verletzte bei Glätteunfällen in Niedersachsen

Kommentare