87-Jähriger übersieht bremsendes Auto

Schwerer Unfall in Lilienthal: Drei Menschen verletzt

Lilienthal - Drei Menschen wurden am Montagnachmittag bei einem Autounfall auf der K8 in Lilienthal teilweise schwer verletzt.

Der Unfall ereignete sich gegen 14.10 Uhr zwischen Frankenburg und Mittelbauer. Ein 87-jähriger Ford-Fahrer war auf der K8 (Oberende) in Richtung Ritterhude unterwegs, als er vor sich eine 48-jährige BMW-Fahrerin aus Lilienthal übersah, die abbremste, um nach links in Richtung Moorkampstraße abzubiegen. Das schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung. 

Es kam zur Kollision, woraufhin der Ford des Seniors in den Gegenverkehr schleuderte. Dort wurde er von einem entgegenkommenden Skoda erfasst, in dem ein 58-jähriger Mann am Steuer saß. Während die 48-jährige BMW-Fahrerin leicht verletzt wurde, erlitten die beiden Männer schwere Verletzungen. 

Der 87-Jährige wurde in seinem Ford eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden. Anschließend wurde der Mann mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Laut Schätzungen entstand an den drei Autos ein Totalschaden im Gesamtwert von etwa 50.000 Euro. Für die Unfallaufnahme und die Bergung der Autos musste die K8 bis kurz nach 16 Uhr zeitweise vollständig gesperrt werden.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Richter verkündet Strafmaß für Bill Cosby

Richter verkündet Strafmaß für Bill Cosby

Alternativer Nobelpreis an Korruptionsjäger und "Waldmacher"

Alternativer Nobelpreis an Korruptionsjäger und "Waldmacher"

Herbststurm "Fabienne" hinterlässt große Schäden

Herbststurm "Fabienne" hinterlässt große Schäden

Weltkommission: Staaten müssen Drogenhandel regulieren

Weltkommission: Staaten müssen Drogenhandel regulieren

Meistgelesene Artikel

16-Jähriger stirbt beim Überqueren eines Gleisbetts in Lunestedt

16-Jähriger stirbt beim Überqueren eines Gleisbetts in Lunestedt

Todesfalle Smartphone: Kontrollen an etwa 300 Orten in Niedersachsen

Todesfalle Smartphone: Kontrollen an etwa 300 Orten in Niedersachsen

Moorbrand in Meppen: Fragen und Antworten 

Moorbrand in Meppen: Fragen und Antworten 

Ministerin von der Leyen räumt Fehler ein

Ministerin von der Leyen räumt Fehler ein

Kommentare