Schwerer Unfall im Landkreis Vechta

Auto in zwei Teile gerissen - Fahrer tot

Visbek - Bei einem schweren Verkehrsunfall im Landkreis Vechta ist ein 51 Jahre alter Autofahrer ums Leben gekommen.

Der Wagen des Mannes kam in der Nacht zum Donnerstag aus bisher ungeklärter Ursache im Visbeker Ortsteil Norddöllen von der Fahrbahn ab. Das Auto rammte einen Baum und wurde dabei in zwei Teile zerrissen. Feuerwehr und Rettungsdienst konnten nur noch den leblosen Körper aus dem Wrack bergen. 

Weil der Unfall sich auf einer wenig befahrenen Straße ereignete, sei der genaue Unfallzeitpunkt nicht bekannt, sagte eine Sprecherin der Polizei Vechta am Donnerstag. Eine Sperrung der Kreisstraße war nach Angaben der Polizei nicht notwendig. Die Ermittlungen dauern an.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Verden: Tanz macht Schule 

Verden: Tanz macht Schule 

Meistgelesene Artikel

Waschbären breiten sich in Niedersachsen immer mehr aus

Waschbären breiten sich in Niedersachsen immer mehr aus

17-jähriger Autofahrer tödlich verunglückt

17-jähriger Autofahrer tödlich verunglückt

68-Jähriger tot in brennender Wohnung gefunden

68-Jähriger tot in brennender Wohnung gefunden

Haus nach Gasexplosion einsturzgefährdet

Haus nach Gasexplosion einsturzgefährdet

Kommentare