Fahrer kann Kollision nicht verhindern

Auto erfasst Fußgängerin: Frau lebensgefährlich verletzt

Eine Fußgängerin ist in Delmenhorst von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.

Delmenhorst - Der 48-jährige Fahrer eines VW Tiguan war am Mittwoch gegen 6.45 Uhr auf der Düsternortstraße stadteinwärts unterwegs, als die 40-jährige Fußgängerin in Höhe der Hausnummer 7 plötzlich auf die Straße ging. Der Autofahrer versuchte noch, nach links auszuweichen, konnte eine Kollision jedoch nicht mehr verhindern. Die 40-jährige Frau erlitt lebensgefährliche Kopfverletzungen und wurde ins Krankenhaus gebracht, teilt die Polizei mit.

Die Düsternortstraße zwischen Cramerstraße und einem Fußgängerüberweg in der Nähe war bis etwa 8.30 Uhr gesperrt. Am VW entstand Schaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, melden dich bei der Polizei Delmenhorst unter Telefon 04221/1559-0.

Rubriklistenbild: © Boris Roessler/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

Neue Corona-Verordnung in Niedersachsen: Das ändert sich mit der 2G-Regel

Neue Corona-Verordnung in Niedersachsen: Das ändert sich mit der 2G-Regel

Neue Corona-Verordnung in Niedersachsen: Das ändert sich mit der 2G-Regel
WhatsApp: Messenger-Dienst stellt Service ein – diese 43 Geräte sind betroffen

WhatsApp: Messenger-Dienst stellt Service ein – diese 43 Geräte sind betroffen

WhatsApp: Messenger-Dienst stellt Service ein – diese 43 Geräte sind betroffen
16-Jährige brutal ermordet – Tod trotz Reanimierung, Täter flüchtig

16-Jährige brutal ermordet – Tod trotz Reanimierung, Täter flüchtig

16-Jährige brutal ermordet – Tod trotz Reanimierung, Täter flüchtig
Ergebnisse zur Kommunalwahl in Niedersachsen: Grüne starten durch - verfehlen aber Wunschziel

Ergebnisse zur Kommunalwahl in Niedersachsen: Grüne starten durch - verfehlen aber Wunschziel

Ergebnisse zur Kommunalwahl in Niedersachsen: Grüne starten durch - verfehlen aber Wunschziel

Kommentare