Ursache bislang unklar

Schweinestall im Emsland brennt nieder - 460 Tiere verenden

Neudörpen  - Bei einem Brand in einem Schweinestall im emsländischen Neudörpen sind am Montag rund 460 Tiere verendet. Der Stall habe in voller Ausdehnung gebrannt, sagte Feuerwehrsprecher Jens Sievers.

Bei einem benachbarten Stall bestand zunächst Sorge, dass für die dort untergebrachten Tiere Gefahr durch eindringenden Rauch bestehen könnte. Dies habe sich aber nicht bestätigt, sagte Sievers. 

Die Ursache für das Feuer war zunächst unklar. Erst am Sonntag waren 330 Schweine bei einem Brand zweier Ställe in Garrel (Kreis Cloppenburg) verendet. Etwa 2.250 weitere Tiere mussten notgeschlachtet werden, weil sie giftigen Rauch eingeatmet hatten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Auf den Trümmern einer Brücke: die Bühne der Populisten

Auf den Trümmern einer Brücke: die Bühne der Populisten

Gedenken der Opfer des Gladbecker Geiseldramas in Heiligenrode

Gedenken der Opfer des Gladbecker Geiseldramas in Heiligenrode

Gladbecker Geiselnahme: Geblieben sind Schmerz und Trauer

Gladbecker Geiselnahme: Geblieben sind Schmerz und Trauer

Aufbau für jbs-Maisfeldfete und Oldie-Abend in Westeresch

Aufbau für jbs-Maisfeldfete und Oldie-Abend in Westeresch

Meistgelesene Artikel

Mann legt Führerschein-Theorieprüfung gegen Geld für andere ab

Mann legt Führerschein-Theorieprüfung gegen Geld für andere ab

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

720. Stoppelmarkt in Vechta startet mit Festumzug

720. Stoppelmarkt in Vechta startet mit Festumzug

Kommentare