Tatverdächtiger Ehemann festgenommen

Schwangere in Stade getötet

+
Ermittler der Polizei sichern Spuren in einer Wohnung in Stade. Ein 36 Jahre alter Mann steht im Verdacht, in Stade seine schwangere Frau umgebracht zu haben.

Stade - Ein 36 Jahre alter Mann steht im Verdacht, in Stade seine schwangere Frau umgebracht zu haben. Wie die Polizei am Donnerstagabend mitteilte, soll der mutmaßliche Täter am Freitag dem Haftrichter vorgeführt werden.

Die drei und sechs Jahre alten Kinder des Paares kamen zunächst in die Obhut des Jugendamtes, inzwischen kümmern sich Familienangehörige um die beiden. Polizisten hatten die tote 24 Jahre alte Frau am Donnerstagvormittag in ihrer Wohnung in einem großen Mietshaus gefunden. Zeugen hatten die Polizei alarmiert. Als die Beamten in der Wohnung eintrafen, war die Frau aber bereits tot.

Wie die 24-Jährige ums Leben kam, wollten die Ermittler zunächst nicht sagen. „Dazu muss das Ergebnis der Obduktion der Toten abgewartet werden, die in der Hamburger Pathologie stattfindet“, sagte Polizeisprecher Rainer Bohmbach. Der tatverdächtige Ehemann meldete sich am Mittag in einer Beratungsstelle in Stade. Dort nahmen ihn Polizisten fest. Das Opfer stammt aus der Türkei. „Einen Ehrenmord schließen wir aber aus“, sagte Bohmbach. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Der Millionenschlager Toyota Land Cruiser

Der Millionenschlager Toyota Land Cruiser

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Meistgelesene Artikel

Coronavirus-Regeln für Niedersachsen - die Lockerungen und Verbote im Überblick

Coronavirus-Regeln für Niedersachsen - die Lockerungen und Verbote im Überblick

Filmspaß in Corona-Zeiten: Autokinos in Niedersachsen im Überblick

Filmspaß in Corona-Zeiten: Autokinos in Niedersachsen im Überblick

Corona-Ausbruch in Restaurant bei Leer: Mitarbeiter der Meyer-Werft betroffen

Corona-Ausbruch in Restaurant bei Leer: Mitarbeiter der Meyer-Werft betroffen

Coronavirus: Niedersachsen hält an Abstand und Masken fest – Polizei macht Bar in Lüneburg dicht

Coronavirus: Niedersachsen hält an Abstand und Masken fest – Polizei macht Bar in Lüneburg dicht

Kommentare