Schwalben werden nicht aus niedersächsischen Ställen verbannt

Hannover - In niedersächsischen Tierställen dürfen auch weiterhin Schwalben ihre Nester bauen und brüten. Agrarminister Christian Meyer (Grüne) hat per Anordnung gegenüber den Kreisveterinären klargestellt, dass es keinerlei Anlass gebe, Nester zu entfernen, teilte das Ministerium am Mittwoch in Hannover mit.

Hintergrund für die Klarstellung, die auch vom Bundesagrarministerium geteilt werde, seien Beschwerden von Tierschützern und Landwirten über Veterinäre, die die Entfernung von Nestern aus Gründen der Tierseuchenprävention angeordnet hatten. Mehl-, Rauch- und Uferschwalben stehen auf der Roten Liste der bedrohten heimischen Brutvogelarten.

„Die Ställe auf den Bauernhöfen sind oftmals noch die einzige Möglichkeit für die Schwalben, ihre Nester zu bauen. Ich bin daher sehr froh über die Landwirte, die Schwalben in ihren Ställen haben“, sagte Meyer. Schwalben würden nicht nur eine wichtige Aufgabe im Ökosystem erfüllen, sondern sogar zum Gesundheitsschutz im Stall beitragen. Ein Schwalbenpaar verfüttere in der Brutzeit etwa ein Kilogramm Insekten, das seien rund 250 000 Mücken, Fliegen und Bremsen. Stallfliegen etwa seien als Überträger von Salmonellen bekannt. „Schwalben sind daher eine wichtige Gesundheitspolizei.“

Rubriklistenbild: © imago

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Meistgelesene Artikel

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

80-Jähriger stirbt nach Autounfall 

80-Jähriger stirbt nach Autounfall 

Kommentare