Tagung in Celle 

Schulleiter: "Qualität in Schulen ist Politik kein Geld wert"

Celle - Die Schulleiter in Niedersachsen haben an die künftige Landesregierung appelliert, ihre Arbeit besser zu honorieren.

Derzeit seien mehr als 179 Leitungsstellen vor allem an Grundschulen unbesetzt, kritisierte der Chef des Schulleitungsverbandes, Frank Stöber, am Mittwoch in Celle. Wie viele Vertreter fehlen, gebe das Kultusministerium gar nicht erst bekannt. Den betroffenen Schulen fehle der Motor, betonte Stöber.

Die aktuelle rot-grüne Landesregierung habe sich dieser Frage bisher nicht angenommen. "Qualität in den Schulen ist der Politik kein Geld wert", bemängelte der Leiter der Gesamtschule Uetze in der Region Hannover vor rund 350 Teilnehmern der Herbsttagung der Schulleiter.

Nordrhein-Westfalen hingegen bezahle Schulleiter inzwischen besser, sagte Stöber. Zudem hätten schon vor fünf oder sechs Jahren mehr Studienplätze für angehende Lehrer in Niedersachsen geschaffen werden müssen.

Am 15. Oktober wird in Niedersachsen ein neuer Landtag gewählt.

 

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

„Holdkroog-Speeler“ feiern Premiere des Stücks „Fääl Malheur bi‘n Friseur“

„Holdkroog-Speeler“ feiern Premiere des Stücks „Fääl Malheur bi‘n Friseur“

Spieletag in der Mensa Bruchhausen-Vilsen

Spieletag in der Mensa Bruchhausen-Vilsen

Fotostrecke: Die schönsten Jubel-Bilder vom Derbysieg

Fotostrecke: Die schönsten Jubel-Bilder vom Derbysieg

Mann kollidiert mit Baum und wird schwer verletzt

Mann kollidiert mit Baum und wird schwer verletzt

Meistgelesene Artikel

Polizei fasst gefürchteten "roten Raser"

Polizei fasst gefürchteten "roten Raser"

Flammen im Wollepark: Wohnungen in Problem-Hochhaus in Brand

Flammen im Wollepark: Wohnungen in Problem-Hochhaus in Brand

Glaserei sucht per Video Azubis und landet viralen Hit

Glaserei sucht per Video Azubis und landet viralen Hit

Wer wird Miss Germany 2018?

Wer wird Miss Germany 2018?

Kommentare