Tagung in Celle 

Schulleiter: "Qualität in Schulen ist Politik kein Geld wert"

Celle - Die Schulleiter in Niedersachsen haben an die künftige Landesregierung appelliert, ihre Arbeit besser zu honorieren.

Derzeit seien mehr als 179 Leitungsstellen vor allem an Grundschulen unbesetzt, kritisierte der Chef des Schulleitungsverbandes, Frank Stöber, am Mittwoch in Celle. Wie viele Vertreter fehlen, gebe das Kultusministerium gar nicht erst bekannt. Den betroffenen Schulen fehle der Motor, betonte Stöber.

Die aktuelle rot-grüne Landesregierung habe sich dieser Frage bisher nicht angenommen. "Qualität in den Schulen ist der Politik kein Geld wert", bemängelte der Leiter der Gesamtschule Uetze in der Region Hannover vor rund 350 Teilnehmern der Herbsttagung der Schulleiter.

Nordrhein-Westfalen hingegen bezahle Schulleiter inzwischen besser, sagte Stöber. Zudem hätten schon vor fünf oder sechs Jahren mehr Studienplätze für angehende Lehrer in Niedersachsen geschaffen werden müssen.

Am 15. Oktober wird in Niedersachsen ein neuer Landtag gewählt.

 

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschlands Weltmeister von Mexiko entzaubert

Deutschlands Weltmeister von Mexiko entzaubert

Enttäuschung bei Brasilianern - Zuber rettet Schweiz 1:1

Enttäuschung bei Brasilianern - Zuber rettet Schweiz 1:1

„Griff ins Klo, Mexiko“: Das schreibt die Presse zur DFB-Pleite

„Griff ins Klo, Mexiko“: Das schreibt die Presse zur DFB-Pleite

Public Viewing an der Freudenburg in Bassum

Public Viewing an der Freudenburg in Bassum

Meistgelesene Artikel

Groko-Abgeordnete stellen sich gegen Feiertag am Reformationstag

Groko-Abgeordnete stellen sich gegen Feiertag am Reformationstag

Mit 16 ans Steuer - Niedersachsen will Vorreiter sein

Mit 16 ans Steuer - Niedersachsen will Vorreiter sein

Eine Badesee-Toilette mit fünf Stufen löst in Hildesheim Debatten aus

Eine Badesee-Toilette mit fünf Stufen löst in Hildesheim Debatten aus

Zoll beschlagnahmt 151.000 Zigaretten in Limousine nahe Friedland

Zoll beschlagnahmt 151.000 Zigaretten in Limousine nahe Friedland

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.