33-Jährige erleidet Schock

Schulkind bei Verkehrsunfall getötet

Mechtersen - Ein Zehnjähriger ist im Landkreis Lüneburg bei einem Verkehrsunfall getötet worden. Der Junge war am Dienstag hinter einem haltenden Schulbus zwischen Vögelsen und Mechtersen auf die Straße gelaufen, wie eine Polizeisprecherin mitteilte.

Eine 33 Jahre alte Autofahrerin konnte nicht mehr ausweichen und erfasste das Kind. Der Junge starb noch am Unfallort, die Fahrerin erlitt einen Schock. Die Kinder, die sich im Bus befanden, wurden von ihren Eltern abgeholt. Eine Lehrerin und mehrere Notfall-Seelsorger kümmerten sich um Schüler und Eltern.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Meistgelesene Artikel

E-Auto brennt ab – Fahrer soll General Motors 12.000 Euro zahlen

E-Auto brennt ab – Fahrer soll General Motors 12.000 Euro zahlen

E-Auto brennt ab – Fahrer soll General Motors 12.000 Euro zahlen
Obszöne Rutsche auf Kinderspielplatz entsetzt: „Da fällt einem nix mehr ein“

Obszöne Rutsche auf Kinderspielplatz entsetzt: „Da fällt einem nix mehr ein“

Obszöne Rutsche auf Kinderspielplatz entsetzt: „Da fällt einem nix mehr ein“
Hamburger prallt im Kreis Lüneburg vor Baum – er stirbt an der Unfallstelle

Hamburger prallt im Kreis Lüneburg vor Baum – er stirbt an der Unfallstelle

Hamburger prallt im Kreis Lüneburg vor Baum – er stirbt an der Unfallstelle
„Traumatisiert“: Veganerin klagt KFC an – weil sie Fleisch gegessen hat

„Traumatisiert“: Veganerin klagt KFC an – weil sie Fleisch gegessen hat

„Traumatisiert“: Veganerin klagt KFC an – weil sie Fleisch gegessen hat

Kommentare