33-Jährige erleidet Schock

Schulkind bei Verkehrsunfall getötet

Mechtersen - Ein Zehnjähriger ist im Landkreis Lüneburg bei einem Verkehrsunfall getötet worden. Der Junge war am Dienstag hinter einem haltenden Schulbus zwischen Vögelsen und Mechtersen auf die Straße gelaufen, wie eine Polizeisprecherin mitteilte.

Eine 33 Jahre alte Autofahrerin konnte nicht mehr ausweichen und erfasste das Kind. Der Junge starb noch am Unfallort, die Fahrerin erlitt einen Schock. Die Kinder, die sich im Bus befanden, wurden von ihren Eltern abgeholt. Eine Lehrerin und mehrere Notfall-Seelsorger kümmerten sich um Schüler und Eltern.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Meistgelesene Artikel

56-Jährige vergisst Zapfpistole aus dem Auto zu ziehen

56-Jährige vergisst Zapfpistole aus dem Auto zu ziehen

Nach Ehestreit in Nachbarhaus gefahren

Nach Ehestreit in Nachbarhaus gefahren

Ein Mann stirbt bei Unwettern in Niedersachsen

Ein Mann stirbt bei Unwettern in Niedersachsen

Haus in Drage steht nach dem Verschwinden der Bewohner vorm Verkauf

Haus in Drage steht nach dem Verschwinden der Bewohner vorm Verkauf

Kommentare