Polizei vermutet Luftgewehr-Einsatz

17-Jähriger schießt auf fahrendes Auto

Lüneburg - Ein 17-Jähriger hat vermutlich auf ein fahrendes Auto geschossen. Dabei sei eine Scheibe des Wagens zersprungen, teilte die Polizei Lüneburg am Freitag mit.

Die Fahrerin und zwei jugendliche Insassen blieben glücklicherweise unverletzt. Der mutmaßliche Täter konnte wegen der Hinweise eines Beifahrers und eines Anwohners ausfindig gemacht werden. Er soll aus einem Fenster heraus mit einem Luftdruckgewehr geschossen haben. 

Die Polizei leitete ein Verfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ein. Bei dem 17-Jährigen wurden zudem Drogen gefunden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Bilder: Deutsche Handballer sorgen wieder für Spektakel

Bilder: Deutsche Handballer sorgen wieder für Spektakel

Berlin Fashion Week: Promis, Trends und volles Haus

Berlin Fashion Week: Promis, Trends und volles Haus

Schnee und Glätte treffen den Berufsverkehr

Schnee und Glätte treffen den Berufsverkehr

Meistgelesene Artikel

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Verletzte bei Glätteunfällen in Niedersachsen

Verletzte bei Glätteunfällen in Niedersachsen

Mann rast mit mehr als 250 Stundenkilometern vor Polizei davon

Mann rast mit mehr als 250 Stundenkilometern vor Polizei davon

Sturmtief Friederike bringt Schnee und heftige Böen - Schulausfall im Harz

Sturmtief Friederike bringt Schnee und heftige Böen - Schulausfall im Harz

Kommentare