Lehrer applaudieren, Politik protestiert

FDP schürt mit Vorstoß Entrüstung

HANNOVER · Die FDP hat mit ihrem Vorstoß, den Elternwillen bei der Wahl der Schulform einzuschränken, breiten Protest ausgelöst. Bei Bildungsverbänden stieß die Linie der Liberalen aber auch auf Zustimmung. Der niedersächsische Philologenverband, der Gymnasiallehrer vertritt, reagierte gestern mit „Sympathie“.

Der Landesverband Bildung und Erziehung dagegen sprach von einer „Bankrotterklärung“. Die Landtagsopposition übte einhellig Kritik. Aber auch die CDU als großer Koalitionspartner äußerte sich ablehnend.

Die FDP hatte am Wochenende bei ihrem Parteitag beschlossen, es sollten Aufnahmeprüfungen an weiterführenden Schulen eingeführt werden, falls Eltern und Grundschulen zu unterschiedlichen Auffassungen über die Leistungsfähigkeit der Schüler kommen. Bisher können Eltern ihre Kinder auch mit einer Hauptschul-Empfehlung an Gymnasien anmelden.

Die Schulexpertin der SPD-Fraktion im Landtag, Frauke Heiligenstadt, kritisierte, die FDP sehe Eltern als „Störfaktor“ an, statt sie einzubinden. „Die FDP will ein Schulsystem, das nicht mehr funktioniert, künstlich am Leben erhalten.“

Die Fachfrau der Grünen, Ina Korter, nannte den FDP-Vorstoß einen „völlig ungeeigneten Versuch zum Erhalt der Hauptschulen“. Damit würden lediglich die sozialen Bildungshürden weiter erhöht. „Der geforderte Eingangstest für das Gymnasium ist ein Generalangriff auf den Willen der Eltern“, kritisierte die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Christa Reichwaldt.

Der Geschäftsführer des Philologenverbandes, Roland Neßler, hält die Initiative dagegen für richtig. Der derzeit völlig freie Zugang für jedes Kind zu jeder Schulform stehe dem Leistungsgedanken entgegen, sagte er.

Auch der Realschullehrer-Verband reagierte positiv auf die FDP-Linie. Die Landesvorsitzende des Verbandes Bildung und Erziehung, Gitta Franke-Zöllmer, nannte den Plan einen „rechts-konservativen Fallrückzieher in die 50er Jahre des letzten Jahrhunderts“.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Meistgelesene Artikel

Ikea, Aldi und Co. ziehen den Stecker! Strom für Elektroautos nicht mehr gratis

Ikea, Aldi und Co. ziehen den Stecker! Strom für Elektroautos nicht mehr gratis

Ikea, Aldi und Co. ziehen den Stecker! Strom für Elektroautos nicht mehr gratis
Veganerin geht auf Supermarkt los: „Zum Fleischverzehr verführt“

Veganerin geht auf Supermarkt los: „Zum Fleischverzehr verführt“

Veganerin geht auf Supermarkt los: „Zum Fleischverzehr verführt“
Rassismus-Vorwürfe: Hawaii-Pizza und Toast Hawaii sollen umbenannt werden

Rassismus-Vorwürfe: Hawaii-Pizza und Toast Hawaii sollen umbenannt werden

Rassismus-Vorwürfe: Hawaii-Pizza und Toast Hawaii sollen umbenannt werden
Sturmwarnung: „Ignatz“ rast durch Norddeutschland – Bremer Freimarkt geschlossen

Sturmwarnung: „Ignatz“ rast durch Norddeutschland – Bremer Freimarkt geschlossen

Sturmwarnung: „Ignatz“ rast durch Norddeutschland – Bremer Freimarkt geschlossen

Kommentare