Polizei ermittelt

Schrecklicher Arbeitsunfall: Mann schwer verletzt – Seelsorger vor Ort

Feuerwehr
+
Ein 69-Jähriger wurde am Donnerstag bei einem Arbeitsunfall schwer verletzt.

Bei einem schrecklichen Arbeitsunfall wurde ein Mann am Donnerstag in Lamstedt (Landkreis Cuxhaven) schwer verletzt. Seelsorger mussten kommen.

Lamstedt – Schreckliches Unglück im Landkreis Cuxhaven: Bei Arbeiten am ehemaligen Dorfgemeinschaftshaus in Lamstedt-Nindorf wird ein 69-jähriger Mann schwer verletzt. Das berichtet die Polizei. Zum genauen Unfallhergang wollte sich ein Sprecher auf Nachfrage von kreiszeitung.de nicht äußern, „das ist derzeit Gegenstand von Ermittlungen“.

Der Mann aus Lamstedt sei bei Abrissarbeiten verunglückt. Seelsorger mussten kommen, um sich um die anderen Helfer und Einsatzkräfte vor Ort zu kümmern. Auch der Ortsbürgermeister kam. Das Gewerbeaufsichtsamt und die Polizei haben die weiteren Ermittlungen zur Unglücksursache übernommen.

Landkreis Cuxhaven: Mann wird bei Arbeitsunfall schwer verletzt – weitere Polizeimeldungen aus Niedersachsen

Weitere Blaulicht-Nachrichten aus Niedersachsen: Nach einem tödlichen Unfall wurde die Autobahn 2 am Freitagmorgen gesperrt. Tödlicher Unfall auch auf der Kreisstraße 3 im Landkreis Uelzen, dort ist eine Frau am Donnerstagabend gestorben. Bei einem Zusammenprall mit einem Polizeiwagen ist bereits am Mittwoch ein Mann ums Leben gekommen. * kreiszeitung.de ist Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Leben auf dem Kreuzfahrtschiff MV Narrative statt im Penthouse

Leben auf dem Kreuzfahrtschiff MV Narrative statt im Penthouse

Leben auf dem Kreuzfahrtschiff MV Narrative statt im Penthouse
Vollsperrung A1 und A7: Stau-Alarm in Bremen und Niedersachsen am Wochenende

Vollsperrung A1 und A7: Stau-Alarm in Bremen und Niedersachsen am Wochenende

Vollsperrung A1 und A7: Stau-Alarm in Bremen und Niedersachsen am Wochenende
Günstig tanken: Polen lockt seit Januar 2022 mit 1,25 Euro pro Liter

Günstig tanken: Polen lockt seit Januar 2022 mit 1,25 Euro pro Liter

Günstig tanken: Polen lockt seit Januar 2022 mit 1,25 Euro pro Liter
Wetterdienst warnt vor Sturmflut: Hier bläst Orkan Nadia am stärksten

Wetterdienst warnt vor Sturmflut: Hier bläst Orkan Nadia am stärksten

Wetterdienst warnt vor Sturmflut: Hier bläst Orkan Nadia am stärksten

Kommentare