Polizei entdeckt 34-Jährigen tot in Schöninger Wohnung

Schöningen - Polizisten haben einen 34-Jährigen tot in einer Wohnung in Schöningen (Landkreis Helmstedt) entdeckt.

Wie ein Sprecher mitteilte, wurden die Beamten am Sonntag wegen einer angeblichen Schlägerei zu einem Mehrfamilienhaus gerufen. Vor Ort trafen sie dann auf einen angetrunkenen 45-Jährigen, der behauptete, jemanden umgebracht zu haben. Beim Betreten der Wohnung machten die Beamten dann den grausamen Fund. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des blutüberströmten Opfers feststellen. Die genauen Hintergründe der Tat waren zunächst unklar. Der Tote soll in der kommenden Woche obduziert werden. Der 45-Jährige wurde vorläufig festgenommen.
dpa

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

Meistgelesene Artikel

27-Jähriger liegt auf der Straße und wird von Auto überfahren

27-Jähriger liegt auf der Straße und wird von Auto überfahren

Bombe: Strecke Hamburg - Harburg wieder freigegeben 

Bombe: Strecke Hamburg - Harburg wieder freigegeben 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Taxifahrer stirbt nach Unfall 

Taxifahrer stirbt nach Unfall 

Kommentare