Verkehrskonzept von SPD und Grünen gefordert

Mit dem Zug schneller in die Niederlande

Hannover - Schneller mit dem Zug nach Holland - für bessere Bahnanschlüsse von Niedersachsen ins Nachbarland setzen sich SPD und Grüne im Landtag ein.

In einem Antrag, der am Donnerstag in der Plenarsitzung diskutiert werden sollte, fordern beide Fraktionen ein gemeinsames Konzept mit den niederländischen Provinzen, um die grenzüberschreitende Mobilität voranzutreiben. 

Vorbild NRW

Vorbild sei ein von NRW mit den Niederlanden und Belgien vereinbarter Staatsvertrag für einen besseren Grenzverkehr, sagte der wirtschafts- und verkehrspolitische Sprecher der SPD, Gert Will. Konkret geht es um häufigere und bessere Züge auf der IC-Linie von Amsterdam über Bad Bentheim, Osnabrück und Hannover Richtung Berlin. 

„Hier fahren 30 Jahre alte ein bisschen überarbeitete Züge, die ständig ausfallen“, klagte Will. Außerdem greifen die Abgeordneten den beiderseits der Grenze bereits bestehenden Wunsch auf, den ab 2018 nach jahrzehntelanger Pause wieder fahrenden Zug von Bad Bentheim nach Nordhorn und Neuenhaus weiter ins niederländische Coevorden und Emmen pendeln zu lassen. 

Noch sind die Politikerwünsche aber Zukunftsmusik. Wie die Deutsche Bahn mitteilte, startet in den nächsten Monaten zwar die Ausschreibung zur Beschaffung neuer Züge für die Linie Amsterdam-Berlin. Vor 2023 kämen diese Züge mit ICE-Qualität aber nicht zum Einsatz. Fahrplanverbesserungen auf der Strecke seien nicht geplant. 

ICE4-Einsatz auf der Strecke verworfen

Ob der Halt mit zeitaufwendigem Lokwechsel in Bad Bentheim wegen der unterschiedlichen Stromsysteme beider Länder auf Dauer bestehen bleibt, wollte die Bahn nicht sagen. Der ursprünglich geplante Einsatz von ICE4-Zügen in einer noch extra zu entwickelnden Mehrsystemausstattung sei aus Gründen der Wirtschaftlichkeit und der Platzkapazität verworfen worden. 

Auch für eine Verlängerung der Nordhorner Bahn nach Holland gebe es noch keine konkreten Pläne, teilte die zuständige Landesnahverkehrsgesellschaft mit. Auf jeden Fall ab Jahresende weiter ins niederländische Hengelo pendelt indes der Regionalzug Bielefeld-Osnabrück-Bad Bentheim. Hierzu wurden Mehrsystemzüge beschafft.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rope Skipping: Seilspringen liegt wieder im Trend

Rope Skipping: Seilspringen liegt wieder im Trend

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Meistgelesene Artikel

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Sturm „Friederike" wütet und hinterlässt im Norden Chaos

Sturm „Friederike" wütet und hinterlässt im Norden Chaos

Sturmtief Friederike: Metronom fährt wieder uneingeschränkt

Sturmtief Friederike: Metronom fährt wieder uneingeschränkt

Zwei Verletzte bei Brand auf Norderney

Zwei Verletzte bei Brand auf Norderney

Kommentare