Erfolgreiche Schlepper-Aktion

"Glory Amsterdam" in Wilhelmshaven angekommen

+
Der Frachter "Glory Amsterdam" wird von drei Schleppern nach Wilhelmshaven gebracht.

Wilhelmshaven - Der havarierte Frachter "Glory Amsterdam" ist am Donnerstagabend in Wilhelmshaven eingefahren.

Experten hatten das vor Langeoog auf Grund gelaufene Schiff am Morgen in tieferes Wasser gezogen, nachdem 16.000 Tonnen Ballastwasser abgepumpt worden waren und es dadurch leichter wurde. Ballastwasser dient normalerweise dazu, dass unbeladene Frachter sicherer auf See liegen. Drei kleinere Schlepper zogen das wegen einer defekten Ruderanlage manövrierunfähige Schiff nach Wilhelmshaven.

Die "Glory Amsterdam" war in der Nacht zum Sonntag bei dem schweren Sturm "Herwart" auf eine Sandbank vor der ostfriesischen Insel Langeoog getrieben worden. Die Bundesstelle für Seeunfalluntersuchung wird die Havarie analysieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

Tödlicher Unfall zwischen Clues und Heiligenfelde

Tödlicher Unfall zwischen Clues und Heiligenfelde

Altpapiercontainer gerät in Brand

Altpapiercontainer gerät in Brand

„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Sendetermin und Live-Stream

„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Sendetermin und Live-Stream

Meistgelesene Artikel

Fahrplanwechsel bringt dem Norden neue Züge und mehr Fahrten

Fahrplanwechsel bringt dem Norden neue Züge und mehr Fahrten

Warnstreik der Paketzusteller könnte Lieferungen verzögern

Warnstreik der Paketzusteller könnte Lieferungen verzögern

Sexueller Missbrauch: Weiterer Tatverdächtiger aus Bremen festgenommen

Sexueller Missbrauch: Weiterer Tatverdächtiger aus Bremen festgenommen

Polizeieinsatz bei Anti-AfD-Protesten beschäftigt Innenausschuss

Polizeieinsatz bei Anti-AfD-Protesten beschäftigt Innenausschuss

Kommentare