Erfolgreiche Schlepper-Aktion

"Glory Amsterdam" in Wilhelmshaven angekommen

+
Der Frachter "Glory Amsterdam" wird von drei Schleppern nach Wilhelmshaven gebracht.

Wilhelmshaven - Der havarierte Frachter "Glory Amsterdam" ist am Donnerstagabend in Wilhelmshaven eingefahren.

Experten hatten das vor Langeoog auf Grund gelaufene Schiff am Morgen in tieferes Wasser gezogen, nachdem 16.000 Tonnen Ballastwasser abgepumpt worden waren und es dadurch leichter wurde. Ballastwasser dient normalerweise dazu, dass unbeladene Frachter sicherer auf See liegen. Drei kleinere Schlepper zogen das wegen einer defekten Ruderanlage manövrierunfähige Schiff nach Wilhelmshaven.

Die "Glory Amsterdam" war in der Nacht zum Sonntag bei dem schweren Sturm "Herwart" auf eine Sandbank vor der ostfriesischen Insel Langeoog getrieben worden. Die Bundesstelle für Seeunfalluntersuchung wird die Havarie analysieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Merkel gegen Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien

Merkel gegen Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien

Hamiltons Titelparty nach Räikkönen-Sieg vertagt

Hamiltons Titelparty nach Räikkönen-Sieg vertagt

Polens PiS-Partei punktet bei wegweisender Regionalwahl

Polens PiS-Partei punktet bei wegweisender Regionalwahl

Beatles-Ausstellung auf Ehmken Hoff eröffnet

Beatles-Ausstellung auf Ehmken Hoff eröffnet

Meistgelesene Artikel

Von IC erfasst: Zwei Personen schwer verletzt 

Von IC erfasst: Zwei Personen schwer verletzt 

21-Jähriger flieht vor Polizeikontrolle und wird lebensgefährlich verletzt

21-Jähriger flieht vor Polizeikontrolle und wird lebensgefährlich verletzt

Lkw-Fahrer stirbt bei Brand auf Autobahn 2 nahe Hannover

Lkw-Fahrer stirbt bei Brand auf Autobahn 2 nahe Hannover

Lehrer soll Nacktfotos von Schülerin erhalten haben

Lehrer soll Nacktfotos von Schülerin erhalten haben

Kommentare