Schlägerei zwischen 20 und 30 Teilnehmern

28-Jähriger mit Messer lebensgefährlich verletzt

Hannover - Ein 28 Jahre alter Mann ist offensichtlich bei einer Massenschlägerei in Hannover mit einem Messer lebensgefährlich verletzt worden.

Mehrere Zeugen meldeten sich am Samstag bei der Polizei und berichteten von einer Schlägerei zwischen 20 und 30 Teilnehmern. Als die Beamten eintrafen, seien die Konkurrenten jedoch schon geflohen. In einem Auto wurden diverse Waffen sichergestellt. Schließlich habe sich die Notaufnahme einer Klinik gemeldet und von zwei Verletzten berichtet, teilte die Polizei am Sonntag mit. Der 28-Jährige wurde durch Stiche in den Oberkörper lebensgefährlich verletzt und musste operiert werden. Ein 23-Jähriger erlitt leichte Verletzungen. Zu der Schlägerei machten die beiden keine Angaben. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Auffahrunfall mit fünf Verletzten auf der A1 bei Lohne

Auffahrunfall mit fünf Verletzten auf der A1 bei Lohne

Räumdienste starten am Wochenende in die Saison

Räumdienste starten am Wochenende in die Saison

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Kommentare