Schlägerei zwischen 20 und 30 Teilnehmern

28-Jähriger mit Messer lebensgefährlich verletzt

Hannover - Ein 28 Jahre alter Mann ist offensichtlich bei einer Massenschlägerei in Hannover mit einem Messer lebensgefährlich verletzt worden.

Mehrere Zeugen meldeten sich am Samstag bei der Polizei und berichteten von einer Schlägerei zwischen 20 und 30 Teilnehmern. Als die Beamten eintrafen, seien die Konkurrenten jedoch schon geflohen. In einem Auto wurden diverse Waffen sichergestellt. Schließlich habe sich die Notaufnahme einer Klinik gemeldet und von zwei Verletzten berichtet, teilte die Polizei am Sonntag mit. Der 28-Jährige wurde durch Stiche in den Oberkörper lebensgefährlich verletzt und musste operiert werden. Ein 23-Jähriger erlitt leichte Verletzungen. Zu der Schlägerei machten die beiden keine Angaben. dpa

Merkel zum Incirlik-Abzug: "Dann gehen wir da raus"

Merkel zum Incirlik-Abzug: "Dann gehen wir da raus"

21. Westerholzer Flohmarkt

21. Westerholzer Flohmarkt

Vatertag auf dem Weyher Marktplatz

Vatertag auf dem Weyher Marktplatz

Spiele-Test: "Rime" verzaubert mit Minimalismus

Spiele-Test: "Rime" verzaubert mit Minimalismus

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

18-Jähriger bei Unfall tödlich verletzt

18-Jähriger bei Unfall tödlich verletzt

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Kommentare