Fall Hampel

AfD-Schiedsgericht: Listen-Anfechtung für Bundestagswahl unbegründet

+

Hannover - Eine Versammlung der niedersächsischen AfD für die Aufstellung ihrer Bundestagskandidaten im Februar ist nach Ansicht des parteinternen Landesschiedsgerichts rechtmäßig verlaufen.

Es wies daher nach Parteiangaben am Donnerstag eine Anfechtung gegen diese Aufstellungsversammlung als unbegründet zurück.

Hintergrund ist eine parteiinterne Auseinandersetzung um die Landesliste für die Bundestagswahl. Der umstrittene Landeschef Paul Hampel hatte sich dort den ersten Listenplatz gesichert. Mehrere seiner Kritiker wollten das verhindern und haben die Liste angefochten. Der Vorstand hatte vor Kurzem vorsorglich zu einer Wiederholung des Listenparteitags am 8. und 9. Juli eingeladen.

Am Freitag jedoch waren zwei AfD-Mitglieder vor dem Landgericht Lüneburg mit dem Antrag gescheitert, die Landesliste für die Bundestagswahl mit einer einstweiligen Verfügung für nichtig erklären zu lassen. Der Landesvorstand hatte die umstrittene Liste in der vergangenen Woche bei der Landeswahlleitung abgegeben. Landeswahlleiterin Ulrike Sachs will den AfD-Vorstand in der kommenden Woche über das Ergebnis informieren.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sie ist der wohl meistfotografierte Kroatien-Fan der Welt - ihr knappes Final-Outfit ist besonders sehenswert

Sie ist der wohl meistfotografierte Kroatien-Fan der Welt - ihr knappes Final-Outfit ist besonders sehenswert

Trump und Putin: Treffen der politischen Schwergewichte

Trump und Putin: Treffen der politischen Schwergewichte

Holz- oder Steinhaus - Wo liegen die Stärken?

Holz- oder Steinhaus - Wo liegen die Stärken?

Königsschießen in Twistringen 

Königsschießen in Twistringen 

Meistgelesene Artikel

Zehnjähriges Mädchen von Auto erfasst und schwer verletzt

Zehnjähriges Mädchen von Auto erfasst und schwer verletzt

Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf A1

Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf A1

Vater und Söhne in letzter Minute aus Wattenmeer gerettet

Vater und Söhne in letzter Minute aus Wattenmeer gerettet

Aufmerksamer Vater rettet Kind aus brennendem Haus

Aufmerksamer Vater rettet Kind aus brennendem Haus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.