Stopp eingelegt 

19-Jähriger bei Sturz von Autobahnbrücke tödlich verletzt

Schermbeck - Beim Sturz von einer Brücke der Autobahn 2 im Kreis Wesel ist ein 19-Jähriger tödlich verletzt worden.

Er war in der Nacht zu Sonntag als Beifahrer in einem Auto unterwegs, als ihm plötzlich übel wurde, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Zeugenaussagen zufolge, bat er den Fahrer des Wagens auf Höhe der Ortschaft Schermbeck am Straßenrand anzuhalten, da er sich übergeben müsse. Aus zunächst ungeklärter Ursache stürzte er dann aus rund 25 Metern Höhe in die Tiefe. Er starb noch an der Unglücksstelle. Da es sich laut Polizei um ein sehr unwegsames Gelände handelt, war zur Bergung der Leiche auch ein Höhenrettungsteam im Einsatz.

dpa

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ursachensuche nach verheerendem Brücken-Einsturz in Genua

Ursachensuche nach verheerendem Brücken-Einsturz in Genua

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Essen für Kinder selbst gemacht

Essen für Kinder selbst gemacht

Dramatische Bilder: Autobahnbrücke in Genua eingestürzt

Dramatische Bilder: Autobahnbrücke in Genua eingestürzt

Meistgelesene Artikel

Unwetter im Norden stört den Bahnverkehr und richtet Schäden an

Unwetter im Norden stört den Bahnverkehr und richtet Schäden an

Mann prahlt auf Party mit Pistole - Gäste flüchten, SEK rückt an

Mann prahlt auf Party mit Pistole - Gäste flüchten, SEK rückt an

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

Kommentare