Landkreis ermittelt

Schafkadaver gefunden

Meppen/Surwold - Nach dem Fund von fünf Schafkadavern in einem Naturschutzgebiet zwischen Surwold und Esterwegen ermittelt der Landkreis Emsland.

Wem die Tiere gehören, stehe noch nicht fest, sagte Landkreissprecherin Anja Rohde am Mittwoch zu einem Bericht der „Ems-Zeitung“. Es gebe einen mutmaßlichen Halter, der die stark verwesten Tierkörper bereits am Freitag abtransportiert habe. Ob er aber tatsächlich der Eigentümer der Schafe war, stehe noch nicht fest, weil die in den Ohren befestigten Marken herausgeschnitten worden seien. Wegen des starken Verwesungszustandes sei die Todesursache nicht mehr feststellbar - auch nicht, ob möglicherweise ein Wolf die Tiere gerissen hat.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Bombe: Strecke Hamburg - Harburg wieder freigegeben 

Bombe: Strecke Hamburg - Harburg wieder freigegeben 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Drittes Elefantenbaby in Hannover geboren

Drittes Elefantenbaby in Hannover geboren

Kommentare