Landkreis ermittelt

Schafkadaver gefunden

Meppen/Surwold - Nach dem Fund von fünf Schafkadavern in einem Naturschutzgebiet zwischen Surwold und Esterwegen ermittelt der Landkreis Emsland.

Wem die Tiere gehören, stehe noch nicht fest, sagte Landkreissprecherin Anja Rohde am Mittwoch zu einem Bericht der „Ems-Zeitung“. Es gebe einen mutmaßlichen Halter, der die stark verwesten Tierkörper bereits am Freitag abtransportiert habe. Ob er aber tatsächlich der Eigentümer der Schafe war, stehe noch nicht fest, weil die in den Ohren befestigten Marken herausgeschnitten worden seien. Wegen des starken Verwesungszustandes sei die Todesursache nicht mehr feststellbar - auch nicht, ob möglicherweise ein Wolf die Tiere gerissen hat.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Viele Tote bei Konzert in Manchester

Viele Tote bei Konzert in Manchester

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Meistgelesene Artikel

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Kommentare