Skelettierter Schädel stellt ostfriesische Polizei vor Rätsel

Krummhörn/Aurich - Die Polizei in Aurich rätselt über die Herkunft eines skelettierten Schädels. Ein Spaziergänger habe ihn vergangene Woche am Aushub eines ausgebaggerten Kanals in Krummhörn entdeckt, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstag.

 Es sei nicht klar, wie alt der Schädel sei und ob er von einem Verbrechensopfer stamme. Nähere Hinweise sollten Untersuchungen des Oldenburger Instituts für Rechtsmedizin liefern. Außerdem solle ein Institut in Schleswig-Holstein das Alter des Schädels bestimmen. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Corona-Testzentrum öffnet in Zeven

Corona-Testzentrum öffnet in Zeven

Thomas Schäfer ist tot – Sein Leben in Bildern

Thomas Schäfer ist tot – Sein Leben in Bildern

Überforderung im Sport vermeiden

Überforderung im Sport vermeiden

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Meistgelesene Artikel

Schwere Unfälle auf der A1: Fahrbahn Richtung Hamburg stundenlang gesperrt

Schwere Unfälle auf der A1: Fahrbahn Richtung Hamburg stundenlang gesperrt

Soforthilfe für den lokalen Handel: Wir verschenken Werbeplätze auf kreiszeitung.de!

Soforthilfe für den lokalen Handel: Wir verschenken Werbeplätze auf kreiszeitung.de!

Freizeitparks in Niedersachsen verschieben Saisonstarts – ein Überblick

Freizeitparks in Niedersachsen verschieben Saisonstarts – ein Überblick

3783 Corona-Fälle  in Niedersachsen / „Was habt ihr noch - was muss weg?“ - Restaurants und Caterer kochen unentgeltlich für Bedürftige

3783 Corona-Fälle  in Niedersachsen / „Was habt ihr noch - was muss weg?“ - Restaurants und Caterer kochen unentgeltlich für Bedürftige

Kommentare