Wunden an den Hinterbeinen

Randalierer verletzen Pony auf Weide

Sarstedt - Unbekannte Täter haben auf einer Pferdeweide in Sarstedt (Kreis Hildesheim) randaliert und ein Pony verletzt.

Der Pächter der Weide habe am frühen Samstagmorgen bemerkt, dass einem der Tiere mehrere Verletzungen an den Hinterbeinen zugefügt worden waren, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Zudem sei eine auf der Koppel abgestellte Schubkarre umgekippt und die sich darin befindlichen Pferdeäpfel auf der Weide verteilt worden. Das verletzte Pony wurde von seiner Halterin zur Behandlung in eine Tierklinik gebracht.

Die Polizei ermittelt nun wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

UN: Tausende fliehen aus kurdischer Enklave Afrin in Syrien

UN: Tausende fliehen aus kurdischer Enklave Afrin in Syrien

Was die pegane Ernährung kann

Was die pegane Ernährung kann

Von kurz gegrillt bis lang geschmort: Gerichte auf dem Blech

Von kurz gegrillt bis lang geschmort: Gerichte auf dem Blech

Rüstungsexporte unter großer Koalition deutlich gestiegen

Rüstungsexporte unter großer Koalition deutlich gestiegen

Meistgelesene Artikel

Erneut Wolf in Niedersachsen überfahren

Erneut Wolf in Niedersachsen überfahren

Zwei Verletzte bei Brand auf Norderney

Zwei Verletzte bei Brand auf Norderney

Vom Kampf der Buchhandlungen ums Überleben

Vom Kampf der Buchhandlungen ums Überleben

Malta rollt rätselhaften Tod von deutschem Jugendlichen wieder auf

Malta rollt rätselhaften Tod von deutschem Jugendlichen wieder auf

Kommentare