Wunden an den Hinterbeinen

Randalierer verletzen Pony auf Weide

Sarstedt - Unbekannte Täter haben auf einer Pferdeweide in Sarstedt (Kreis Hildesheim) randaliert und ein Pony verletzt.

Der Pächter der Weide habe am frühen Samstagmorgen bemerkt, dass einem der Tiere mehrere Verletzungen an den Hinterbeinen zugefügt worden waren, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Zudem sei eine auf der Koppel abgestellte Schubkarre umgekippt und die sich darin befindlichen Pferdeäpfel auf der Weide verteilt worden. Das verletzte Pony wurde von seiner Halterin zur Behandlung in eine Tierklinik gebracht.

Die Polizei ermittelt nun wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

SPD siegt und steht vor schwierigen Koalitionsgesprächen

SPD siegt und steht vor schwierigen Koalitionsgesprächen

25-Jähriger soll im Wahn zwei Menschen erstochen haben

25-Jähriger soll im Wahn zwei Menschen erstochen haben

Sechs mutmaßliche Salafisten in Hamburg vor Gericht

Sechs mutmaßliche Salafisten in Hamburg vor Gericht

82-Jähriger stirbt bei Streit mit 56-Jähriger Ehefrau

82-Jähriger stirbt bei Streit mit 56-Jähriger Ehefrau

Kommentare