Wunden an den Hinterbeinen

Randalierer verletzen Pony auf Weide

Sarstedt - Unbekannte Täter haben auf einer Pferdeweide in Sarstedt (Kreis Hildesheim) randaliert und ein Pony verletzt.

Der Pächter der Weide habe am frühen Samstagmorgen bemerkt, dass einem der Tiere mehrere Verletzungen an den Hinterbeinen zugefügt worden waren, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Zudem sei eine auf der Koppel abgestellte Schubkarre umgekippt und die sich darin befindlichen Pferdeäpfel auf der Weide verteilt worden. Das verletzte Pony wurde von seiner Halterin zur Behandlung in eine Tierklinik gebracht.

Die Polizei ermittelt nun wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Wenn Schokocreme und Erdnussflips zur Gefahr werden

Wenn Schokocreme und Erdnussflips zur Gefahr werden

Butterzarte Goldstücke: Brioches schmücken den Kaffeetisch

Butterzarte Goldstücke: Brioches schmücken den Kaffeetisch

Schützenfest in Erichshagen 2018

Schützenfest in Erichshagen 2018

Diese Dinge entsorgt fast jeder falsch - gehören Sie auch dazu?

Diese Dinge entsorgt fast jeder falsch - gehören Sie auch dazu?

Meistgelesene Artikel

Ermittlungen gegen 55 linke Demonstranten nach Belagerung von Polizistenhaus

Ermittlungen gegen 55 linke Demonstranten nach Belagerung von Polizistenhaus

Feuer in Fabrik in Varel - Papier in Flammen

Feuer in Fabrik in Varel - Papier in Flammen

Kuh auf Abwegen plumpst in Swimmingpool

Kuh auf Abwegen plumpst in Swimmingpool

Fahnder stoppen Mann mit 1,3 Kilogramm Kokain im Gepäck

Fahnder stoppen Mann mit 1,3 Kilogramm Kokain im Gepäck

Kommentare