Im Bahnhof Lebenstedt festgenommen

48-Jähriger bedroht Zuggäste mit Spielzeugpistole

Salzgitter - Ein 48 Jahre alter Mann hat in einem Zug auf dem Weg nach Salzgitter-Lebenstedt mehrere Fahrgäste mit einer Pistole bedroht.

Außerdem habe der Mann am Samstagabend aggressiv gegen die Zugwände geschlagen und Selbstgespräche geführt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Die Fahrgäste informierten die Polizei. 

Der 48-Jährige wurde demnach am Bahnhof in Lebenstedt festgenommen. Dabei stellte sich heraus, dass es sich bei der Pistole um eine Spielzeugwaffe handelte. Der Mann wurde in eine psychiatrische Klinik eingewiesen, hieß es weiter.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Meistgelesene Artikel

Amtliche Unwetterwarnung vor schweren Gewittern im Norden

Amtliche Unwetterwarnung vor schweren Gewittern im Norden

27-Jähriger wird in Brake von Lok erfasst und stirbt

27-Jähriger wird in Brake von Lok erfasst und stirbt

Landwirtschaft in Rehden schützt indigene Völker in Südamerika

Landwirtschaft in Rehden schützt indigene Völker in Südamerika

19-Jähriger stirbt nach Badeunfall am Freizeitsee

19-Jähriger stirbt nach Badeunfall am Freizeitsee

Kommentare