Für eine bessere Note

Lehrer soll Nacktfotos von Schülerin erhalten haben

Braunschweig/Salzgitter - Für eine bessere Note soll ein Lehrer aus Salzgitter ein Nacktfoto von einer 14-jährigen Schülerin bekommen haben.

Um ein angedrohtes Elterngespräch zu verhindern, schickte das Mädchen nach Angaben der Staatsanwaltschaft Braunschweig ein weiteres Bild. Gegen den 37-Jährigen wurde ein Strafbefehl mit einer Freiheitsstrafe von zehn Monaten zur Bewährung erlassen, teilte die Ermittlungsbehörde am Dienstag mit. Bis Ende kommender Woche kann der Beschuldigte dagegen Einspruch einlegen.

Für die Nacktfotos soll der Lehrer 2013 in Chats mit der damals 14-Jährigen in Aussicht gestellt haben, eine Klassenarbeit besser zu benoten und ein angedrohtes Elterngespräch abzusagen. In beiden Fällen soll der zur Tatzeit 33-Jährige das geforderte Foto bekommen haben. Das Amtsgericht Salzgitter hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig den Strafbefehl wegen Bestechlichkeit erlassen.

Ein Sprecher der Landesschulbehörde in Lüneburg teilte mit, dass der betroffene Lehrer von seinen schulischen Aufgaben freigestellt sei und derzeit nicht unterrichte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Der Modezirkus von Dior

Der Modezirkus von Dior

Der Modezirkus von Dior

Der Modezirkus von Dior

Im öffentlichen Dienst drohen Warnstreiks

Im öffentlichen Dienst drohen Warnstreiks

FC-Bayern-Fußballer dürfen Audi e-tron ausprobieren: Ist er der neue Dienstwagen?

FC-Bayern-Fußballer dürfen Audi e-tron ausprobieren: Ist er der neue Dienstwagen?

Meistgelesene Artikel

Tanker bei Cuxhaven ist wieder frei

Tanker bei Cuxhaven ist wieder frei

Eine klebrige Angelegenheit: Autos werden weiterhin verschandelt 

Eine klebrige Angelegenheit: Autos werden weiterhin verschandelt 

Zollbeamter entdeckt Marihuana im Briefkasten

Zollbeamter entdeckt Marihuana im Briefkasten

Acht Verletzte bei Unfall - Ersthelfer reanimieren Fahrerin

Acht Verletzte bei Unfall - Ersthelfer reanimieren Fahrerin

Kommentare