Chaos-Fahrt durch Salzgitter

Betrunkener Autofahrer verursacht rund 17.500 Euro Schaden

Salzgitter - Ein 29-jähriger Autofahrer aus Hamburg hat in Salzgitter bei mehreren Unfällen erheblichen Schaden angerichtet. Der Mann hatte mit seinem Wagen am Freitagabend zuerst eine Verkehrsinsel beschädigt, bevor seine Fahrt an einem Blumenkübel endete, wie die Polizei mitteilte.

Anschließend flüchtete er zu Fuß, wurde aber schnell gestellt. Auf dem Revier stellte sich dann heraus, dass der Mann größere Mengen Alkohol getrunken hatte. Daraufhin wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Den Gesamtschaden der Unfallfahrt schätzt die Polizei auf 17.500 Euro. dpa

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Feuer auf Tankstellengelände 

Feuer auf Tankstellengelände 

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Kommentare