„Integration ist unser Job. Aber bitte fair statt prekär!“

Rund 250 Deutschdozenten protestieren für mehr Geld und Anerkennung

+
Dozenten für Deutsch als Fremdsprache (DaF) gegen prekäre Arbeitsverhältnisse.

Hannover - Rund 250 freiberufliche Dozenten für Deutsch als Fremdsprache (DaF) haben am Mittwoch in Hannover vor dem Landtag für bessere Arbeitsbedingungen und höhere Gehälter demonstriert.

Unter dem Motto „Integration ist unser Job. Aber bitte fair statt prekär!“ machten die Mitglieder des 2015 in Hannover gegründeten Aktionsbündnisses DaF lautstark ihrem Unmut Luft. Sie arbeiten meist auf Honorarbasis als Dozenten in Deutsch- und Integrationskursen. Empfangen wurde der Protest-Tross von Wissenschaftsministerin Gabriele Heinen-Kljajic (Grüne). Die Ministerin hatte bereits im Januar angekündigt, angesichts der wachsenden Klagen mit den Einrichtungen über die Arbeitsbedingungen sprechen zu wollen, damit diese die Dozenten fest anstellen. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Kanzlerin Merkel in Sachsen gefeiert und ausgebuht

Kanzlerin Merkel in Sachsen gefeiert und ausgebuht

Gedenken an Putschversuch in der Türkei vor drei Jahren

Gedenken an Putschversuch in der Türkei vor drei Jahren

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Tarmstedter Ausstellung: Das Showprogramm

Tarmstedter Ausstellung: Das Showprogramm

Meistgelesene Artikel

Kurioser Einsatz für die Polizei: Bahnmitarbeiter will E-Lok mit Auto abschleppen

Kurioser Einsatz für die Polizei: Bahnmitarbeiter will E-Lok mit Auto abschleppen

Filmreife Flucht - Polizei schießt auf Opel Vectra

Filmreife Flucht - Polizei schießt auf Opel Vectra

ADAC erwartet „eines der schlimmsten Reisewochenenden“

ADAC erwartet „eines der schlimmsten Reisewochenenden“

Serengeti-Park bei Nacht: Wenn Tiere nur scheinbar schlafen

Serengeti-Park bei Nacht: Wenn Tiere nur scheinbar schlafen

Kommentare