„Integration ist unser Job. Aber bitte fair statt prekär!“

Rund 250 Deutschdozenten protestieren für mehr Geld und Anerkennung

+
Dozenten für Deutsch als Fremdsprache (DaF) gegen prekäre Arbeitsverhältnisse.

Hannover - Rund 250 freiberufliche Dozenten für Deutsch als Fremdsprache (DaF) haben am Mittwoch in Hannover vor dem Landtag für bessere Arbeitsbedingungen und höhere Gehälter demonstriert.

Unter dem Motto „Integration ist unser Job. Aber bitte fair statt prekär!“ machten die Mitglieder des 2015 in Hannover gegründeten Aktionsbündnisses DaF lautstark ihrem Unmut Luft. Sie arbeiten meist auf Honorarbasis als Dozenten in Deutsch- und Integrationskursen. Empfangen wurde der Protest-Tross von Wissenschaftsministerin Gabriele Heinen-Kljajic (Grüne). Die Ministerin hatte bereits im Januar angekündigt, angesichts der wachsenden Klagen mit den Einrichtungen über die Arbeitsbedingungen sprechen zu wollen, damit diese die Dozenten fest anstellen. dpa

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Meistgelesene Artikel

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Zwei Schlittschuhläufer brechen in Dümmer See ein 

Zwei Schlittschuhläufer brechen in Dümmer See ein 

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Taxifahrer stirbt nach Unfall 

Taxifahrer stirbt nach Unfall 

Kommentare