103 Mitarbeiter betroffen

Rumhersteller Bacardi schließt Werk in Buxtehude

Buxtehude - Rumhersteller Bacardi schließt in den nächsten Monaten sein Werk in Buxtehude. Von der Entscheidung betroffen sind 103 Mitarbeiter, wie das Unternehmen mit Sitz in Hamburg am Freitag mitteilte.

Zuvor hatte das „Tageblatt“ darüber berichtet. In Buxtehude werden Spirituosen für den europäischen Markt abgefüllt. Die Aufgabe soll künftig das Werk in Pessione in Italien mitübernehmen.

Als Gründe für die Schließung in Buxtehude nannte Bacardi ein verändertes Geschäftsumfeld. Der Schritt sei unausweichlich, um auch langfristig die Wettbewerbsfähigkeit von Bacardi zu sichern, teilte das Unternehmen mit. Neben dem Werk in Buxtehude betreibt Bacardi keine weiteren in Deutschland. Das kaufmännische Team in Hamburg sei von der Planung nicht betroffen.

dpa

Rubriklistenbild: © imago

Das könnte Sie auch interessieren

Bayer-Niederlage bei Bosz-Debüt - Funkels Siegesserie hält

Bayer-Niederlage bei Bosz-Debüt - Funkels Siegesserie hält

25 Jahre Städtepartnerschaft Verden-Zielona Góra

25 Jahre Städtepartnerschaft Verden-Zielona Góra

Fotostrecke: Werder gewinnt in Hannover

Fotostrecke: Werder gewinnt in Hannover

Natur behindert Suche nach zweijährigem Jungen im Schacht

Natur behindert Suche nach zweijährigem Jungen im Schacht

Meistgelesene Artikel

Großfahndung in OHZ: Zwei bewaffnete Überfälle auf Tankstellen

Großfahndung in OHZ: Zwei bewaffnete Überfälle auf Tankstellen

Eine klebrige Angelegenheit: Autos werden weiterhin verschandelt 

Eine klebrige Angelegenheit: Autos werden weiterhin verschandelt 

Nach Auffahrunfall: Polizei findet zehn Hundewelpen im Auto

Nach Auffahrunfall: Polizei findet zehn Hundewelpen im Auto

Ausgiebiger Regen lässt Talsperren im Harz wieder volllaufen

Ausgiebiger Regen lässt Talsperren im Harz wieder volllaufen

Kommentare