60 Künstler beim „Rocken am Brocken“-Festival in Elend

Von Ska bis Elektro

Elend - Rock, Pop, Ska und Elektromusik im Harz: Mehr als 60 Künstler spielen am kommenden Wochenende beim „Rocken am Brocken“-Festival.

Für die siebte Ausgabe des viertägigen Konzertspektakels sei das Gelände vergrößert worden, teilten die Veranstalter am Mittwoch mit. Damit gebe es auch auf dem Zeltplatz mehr Kapazitäten. Das Festival wird an diesem Donnerstag eröffnet, rund 3000 Musikfans werden erwartet. Bis Sonntag sollen auf vier Bühnen Bands wie Johnossi, Donots und Bakkushan sowie DJs wie Oliver Koletzki und K-Paul auftreten, hieß es. Junge regionale Bands sollen bei einem Wettbewerb Bühnenerfahrungen sammeln. Veranstaltungsort sei die Wiese „Gieseckenbleek“ außerhalb der 500-Seelen-Gemeinde Elend im Harz. Das „Rocken am Brocken“-Festival geht auf eine Idee von Studenten der Hochschule Harz zurück. Seit 2007 wächst das Festival nach Angaben der Organisatoren jährlich.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Lichterfahrt: Weihnachtlicher Trecker-Konvoi gibt wieder „Funken Hoffnung“

Lichterfahrt: Weihnachtlicher Trecker-Konvoi gibt wieder „Funken Hoffnung“

Lichterfahrt: Weihnachtlicher Trecker-Konvoi gibt wieder „Funken Hoffnung“
Tamme Hanken: Witwe muss fast alle Tiere und Hof verkaufen

Tamme Hanken: Witwe muss fast alle Tiere und Hof verkaufen

Tamme Hanken: Witwe muss fast alle Tiere und Hof verkaufen
Weil heterosexuell: Aldi erntet Shitstorm wegen Karottenfamilie

Weil heterosexuell: Aldi erntet Shitstorm wegen Karottenfamilie

Weil heterosexuell: Aldi erntet Shitstorm wegen Karottenfamilie
Corona: Widerstand gegen 2G-Plus wächst

Corona: Widerstand gegen 2G-Plus wächst

Corona: Widerstand gegen 2G-Plus wächst

Kommentare