RKI gibt Update bekannt

RKI erneuert Hochrisikogebiete: Korsika und Kreta fallen ab Sonntag raus

Die Bundesergierung verändert die Liste der Hochrisikogebiete. Die beiden Mittelmeerinseln Kreta und Korsika stehen nicht mehr darauf. Dafür aber andere Staaten.

Berlin – Die Corona-Lage entspannt sich auf Korsika und Kreta: Nicht nur in Dänemark, wo nun auch die letzten Covid-19-Regeln gefallen sind*, sondern auch in Griechenland. Das, was das Robert-Koch-Institut am Freitag, 10. September 2021, vermeldet hat, dürfte vor allem die Urlaubswütigen unter den Deutschen freuen: Die Liste der Corona-Hochrisikogebiete wird kleiner und kleiner.

Ab Sonntag, 12. September 2021, streicht die Bundesregierung in Berlin um Bundeskanzlerin Angela Merkel* (CDU) zwei beliebte Urlaubsziele von der Liste: die Inseln Kreta und Korsika.

Leitforschungseinrichtung der Bundesregierung:Robert-Koch-Institut (RKI)
Gegründet:1. Juli 1891
Aufsichtsbehörde:Bundesministerium für Gesundheit
Hauptsitz:Berlin

Corona-Hochrisikogebiete: Griechenland verschwindet von der Liste – in Frankreich nur noch eine Provinz und Überseegebiete drauf

Auch die französische Region Okzitanien verschwindet ab Sonntag von der Liste der Corona-Hochrisikogebiete. Wie das RKI am Freitag, 10. September 2021, in Berlin mitgeteilt hat, sind damit in Frankreich dann nur noch einige Überseegebiete sowie die Region Provence-Alpes-Côte d‘Azur Corona-Hochrisikogebiete. Da neben Kreta auch die südliche Ägäis ihren Status als Corona-Hochrisikogebiet verliert, wird Griechenland damit ganz von der Liste der Corona-Hochrisikogebiete gestrichen.

Korsika, hier die Stadt Bonifacio an der Südspitze der französischen Insel, ist ab dem 12. September 2021 genau wie Kreta kein Corona-Hochrisikogebiet mehr.

Ebenfalls am Sonntag, 12. September 2021, verschwinden auch Argentinien, Bolivien, Paraguay, Ecuador und Peru sowie Namibia und der Oman von der Liste gestrichen. Im Gegenzug allerdings setzt die Bundesregierung weitere Länder und Provinzen auf ihre Liste an Hochrisikogebieten. Demnach werden Norwegen mit den Provinzen Oslo und Viken sowie Bosnien-Herzegowina, Nicaragua und Grenada zu Corona-Hochrisikogebieten.

Corona-Hochrisikogebiete: Wer von dort zurückkehrt, muss zehn Tage in Quarantäne – negativer Test kann nach fünf Tagen helfen

Wer aus einem Hochrisikogebiet zurückkehrt und nicht schon vom Coronavirus* genesen oder aber vollständig geimpft ist, der muss für zehn Tage in Quarantäne. Es ist allerdings möglich, sich mit einem negativen Corona-Test nach fünf Tagen aus dieser Quarantäne vorzeitig zu befreien. Für die Einstufung als Hochrisikogebiet sind nicht mehr nur Infektionszahlen ein maßgebliches Kriterium, sondern auch andere Faktoren: das Tempo der Ausbreitung von Covid-19, die Belastung des Gesundheitssystems oder auch fehlende Daten über die Corona-Lage.

Wegen der sinkenden Corona-Infektionszahlen hatte die Bundesregierung in Berlin am Sonntag, 29. August 2021, bereits ganz Spanien und damit auch die beliebte Ferieninsel Mallorca von der Liste der Hochrisikogebiete gestrichen*. Nur knapp eine Woche zuvor hatte Spanien derweil Deutschland aufgrund der steigenden Infektionszahlen zum Corona-Risikogebiet erklärt*, teilte das spanische Gesundheitsministerium mit. * 24hamburg.de und kreiszeitung.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Andia/Imago

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Meistgelesene Artikel

Bundestagswahl 2021 Hochrechnungen: Wer zieht in den Bundestag ein?

Bundestagswahl 2021 Hochrechnungen: Wer zieht in den Bundestag ein?

Bundestagswahl 2021 Hochrechnungen: Wer zieht in den Bundestag ein?
Stichwahl in Niedersachsen: Erste Ergebnisse sind da - so wurde gewählt

Stichwahl in Niedersachsen: Erste Ergebnisse sind da - so wurde gewählt

Stichwahl in Niedersachsen: Erste Ergebnisse sind da - so wurde gewählt
Bundestagswahl 2021: SPD gewinnt Wahl in Niedersachsen deutlich

Bundestagswahl 2021: SPD gewinnt Wahl in Niedersachsen deutlich

Bundestagswahl 2021: SPD gewinnt Wahl in Niedersachsen deutlich
„Alles wurde schwarz“: Mann von Buckelwal verschlungen

„Alles wurde schwarz“: Mann von Buckelwal verschlungen

„Alles wurde schwarz“: Mann von Buckelwal verschlungen

Kommentare