Mit dem Hals hängengeblieben

Feuerwehr rettet Esel aus Stacheldrahtrolle

Rhauderfehn - Ein ausgebüxter Esel ist in Ostfriesland mit dem Hals in einer Stacheldrahtrolle hängen geblieben und konnte erst nach vier Stunden befreit werden.

„Wenn er weitergelaufen wäre, hätte er sich stranguliert“, sagte Feuerwehrsprecher Dominik Janßen am Samstag über den auf einem Feld in Rhauderfehn (Kreis Leer) im Draht Gefangenen. Die Feuerwehrleute verunsicherten den verschreckten Esel zusätzlich, ein Tierarzt rückte zur Betäubung an. 

Erst nach der dritten Spritze gelang die Rettung. Der Esel konnte schließlich am Freitagabend mit ein paar kleinen Schnittverletzungen am Hals in seinen Stall zurückkehren, aus dem er zuvor ausgebrochen war.

dpa

Rubriklistenbild: © pixabay

Das könnte Sie auch interessieren

Kein Ende der Angriffe auf Ost-Ghuta

Kein Ende der Angriffe auf Ost-Ghuta

„Winchester Line-Dancer“ in Bruchhausen-Vilsen

„Winchester Line-Dancer“ in Bruchhausen-Vilsen

Tag der offenen Tür im Domgymnasium Verden

Tag der offenen Tür im Domgymnasium Verden

DEB-Team sensationell im Finale - Biathleten holen Bronze

DEB-Team sensationell im Finale - Biathleten holen Bronze

Meistgelesene Artikel

Flammen im Wollepark: Wohnungen in Problem-Hochhaus in Brand

Flammen im Wollepark: Wohnungen in Problem-Hochhaus in Brand

Wer wird Miss Germany 2018?

Wer wird Miss Germany 2018?

Glaserei sucht per Video Azubis und landet viralen Hit

Glaserei sucht per Video Azubis und landet viralen Hit

Gleise nach Güterzug-Kollision in Cuxhaven wieder frei

Gleise nach Güterzug-Kollision in Cuxhaven wieder frei

Kommentare