Polizei verdächtigt Schülerinnen

Reizgas in Schule freigesetzt: Gebäude wurde evakuiert

So sollte der Schulalltag nicht aussehen: In einer Schule in Bissendorf wurde vorsätzlich Reizgas freigesetzt, weswegen mehrere Personen nach der Evakuierung des Gebäudes unter gereizten Augen und Schleimhäuten litten.

Bissendorf - Eine Schule in Bissendorf (Kreis Osnabrück) ist am Freitagvormittag evakuiert worden, nachdem ein Unbekannter dort Reizgas freigesetzt hatte. Rund 150 Menschen hätten das Gebäude verlassen müssen, sagte ein Sprecher der Polizei. 

Etwa 30 Menschen klagten über Reizungen der Augen oder Schleimhäute, drei davon mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Nachdem die Feuerwehr die betroffenen Räume gelüftet hatte, wurde der Unterricht wieder aufgenommen. 

Die Polizei geht von einer vorsätzlichen Tat aus verdächtigt zwei Schülerinnen im Alter von 13 und 15 Jahren. Gegen sie werde nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Tosender Abschluss auf der Reload-Bühne - die besten Fotos vom Samstagabend

Tosender Abschluss auf der Reload-Bühne - die besten Fotos vom Samstagabend

Erster Bayern-Sieg dank Lewandowski - Leverkusen gewinnt

Erster Bayern-Sieg dank Lewandowski - Leverkusen gewinnt

Wasserfontänen und gute Laune - die Reload-Besucher am Samstag

Wasserfontänen und gute Laune - die Reload-Besucher am Samstag

Brokser Heiratsmarkt - Freitagnacht

Brokser Heiratsmarkt - Freitagnacht

Meistgelesene Artikel

Dachstuhl brennt nach Blitzeinschlag

Dachstuhl brennt nach Blitzeinschlag

Sekundenschlaf: Familie überschlägt sich mehrfach mit Kleinbus

Sekundenschlaf: Familie überschlägt sich mehrfach mit Kleinbus

Niedersachsen muss Dünger-Verbrauch einschränken - rote Gebiete geplant

Niedersachsen muss Dünger-Verbrauch einschränken - rote Gebiete geplant

Tödlicher Schuss eines Polizisten in Stade: Ermittlungen aufgenommen

Tödlicher Schuss eines Polizisten in Stade: Ermittlungen aufgenommen

Kommentare