Reisebus gerät in Buxtehude in Brand

Buxtehude - Ein Reisebus ist in Buxtehude am Mittwochabend vollständig ausgebrannt. Bei dem Feuer sei niemand verletzt worden, teilte die Polizei mit.

Der 67 Jahre alte Fahrer habe den Bus in einer Parkbucht abgestellt. Als drei Frauen den Bus bestiegen, bemerkten sie ein Feuer im hinteren Teil und retteten sich nach draußen. Die alarmierte Feuerwehr habe nicht verhindern können, dass das Feuer auf den gesamten Bus übergriff. Das Fahrzeug sei durch die Flammen vollkommen zerstört worden. Es sei ein Sachschaden von mehreren zehntausend Euro entstanden. Die Polizei ging zunächst davon aus, dass ein technischer Defekt den Brand verursacht hat.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Ehrenamtsmesse in der KGS Brinkum

Ehrenamtsmesse in der KGS Brinkum

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Mann sticht im Streit auf 40-Jährigen ein - Festnahme

Mann sticht im Streit auf 40-Jährigen ein - Festnahme

Motorradfahrer stirbt bei Zusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Zusammenstoß

Identität einer in Lingen entdeckten Leiche geklärt

Identität einer in Lingen entdeckten Leiche geklärt

Kommentare