Bahnhof wurde gesperrt

Entwarnung nach Bombenalarm im Zug

Neustadt am Rübenberge - Ein herrenloses Päckchen hat kurzzeitig den Zugverkehr am Bahnhof Neustadt/Rübenberge in der Region Hannover zum Erliegen gebracht.

Nach dem Fund des Päckchens in einem Regionalzug bei Neustadt/Rübenberge hat die Bundespolizei am Dienstagnachmittag Entwarnung gegeben: Anstatt einer Bombe hätten sich in dem mit Klebeband umwickelten Paket mehrere Lederwarenartikel befunden, sagte ein Sprecher der Bundespolizei. Rund 200 Fahrgäste mussten den Zug verlassen, nachdem das verdächtige Päckchen am Dienstagnachmittag dort in einer der Hutablagen gefunden worden war. Der Zugverkehr am Bahnhof kam vollständig zum Erliegen.

Spezialkräfte hatten daraufhin das Paket geröntgt. Danach konnte Entwarnung gegeben und die Sperrung wieder aufgehoben werden. Der Zug konnte seinen Weg nach Hannover fortsetzen. Ob das Päckchen dort mit Absicht abgelegt oder einfach vergessen wurde, war zunächst nicht bekannt. Die Polizei sucht nun den Besitzer, um ihm den Einsatz in Rechnung stellen zu können.

dpa

Dieser Artikel wurde am Dienstag, 24. Mai, um 17.06 Uhr editiert.

Rubriklistenbild: © dpa

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Verden: Tanz macht Schule 

Verden: Tanz macht Schule 

Meistgelesene Artikel

Waschbären breiten sich in Niedersachsen immer mehr aus

Waschbären breiten sich in Niedersachsen immer mehr aus

17-jähriger Autofahrer tödlich verunglückt

17-jähriger Autofahrer tödlich verunglückt

68-Jähriger tot in brennender Wohnung gefunden

68-Jähriger tot in brennender Wohnung gefunden

Haus nach Gasexplosion einsturzgefährdet

Haus nach Gasexplosion einsturzgefährdet

Kommentare