Ab März drohen Bußgelder

Bahn führt Alkoholverbot in Niedersachsen und Bremen ein

+

Hannover/Bremen - Auf vielen Strecken der DB Regio Niedersachsen ist es ab Januar verboten, Alkohol zu trinken. Das gab die Deutsche Bahn am Donnerstag in einer Pressemeldung bekannt.

Auf folgenden Linien im Nahverkehr werde das Alkoholkonsumverbot gelten, heißt es: in der S-Bahn Hannover, in den Regionalexpress-Zügen zwischen Hannover, Bremerhaven, Bremen, Norddeich und Osnabrück sowie im Harz-Weser-Netz.

Während einer zweimonatigen Einführungsphase sollen Reisende auf das neue Verbot hingewiesen werden. Betroffene Züge werden mit Piktogrammen gekennzeichnet. Ab März werde bei einem Verstoß ein Bußgeld über 40 Euro erhoben. Das Verbot wird laut der Bahn in den Beförderungsbedingungen des Personenverkehrs, im Niedersachsentarif und in den Verbundtarifen geregelt.

Verschlossene Behälter weiter erlaubt

„Verboten ist sowohl der Konsum alkoholischer Getränke als auch das Mitführen solcher Getränke, die zum Verzehr vor Ort bestimmt sind, beispielsweise geöffnete Flaschen“, heißt es in der Meldung weiter. „Unbeanstandet bleiben natürlich alkoholische Getränke, die verschlossen zum Beispiel vom Einkauf nach Hause transportiert werden.“

Mit der Neuerung, die parallel auch in allen Zügen der Regio-S-Bahn eingeführt wird, komme die Bahn dem Wunsch der Mehrheit ihrer Kunden nach, die sich ein generelles Alkoholverbot gewünscht  hätten. Bestehende Verbote zeigten einen positiven Einfluss auf die Sauberkeit in den Zügen sowie das subjektive Sicherheitsempfinden der Reisenden, teilt die Bahn die seit Längerem geplante Neuerung abschließend mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder aus Kroatien: DHB-Team zittert sich zum Sieg 

Bilder aus Kroatien: DHB-Team zittert sich zum Sieg 

Werder-Wechsel zu Bayern

Werder-Wechsel zu Bayern

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Meistgelesene Artikel

Feuer in Einfamilienhaus: Vater tot, Familie weiter in Lebensgefahr

Feuer in Einfamilienhaus: Vater tot, Familie weiter in Lebensgefahr

1989 verschwundene Birgit Meier vermutlich erschossen

1989 verschwundene Birgit Meier vermutlich erschossen

Sturm „Friederike" wütet und hinterlässt im Norden Chaos

Sturm „Friederike" wütet und hinterlässt im Norden Chaos

Sturmtief Friederike: Autobahnen und Gleise wieder frei

Sturmtief Friederike: Autobahnen und Gleise wieder frei

Kommentare