27 Rinder standen auf Gleisen 

Zug fährt in Kuhherde - 13 Tiere sterben

Wernigerode - Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Regionalzug und einer Kuhherde bei Wernigerode (Landkreis Harz) sind in der Nacht zum Donnerstag 13 Tiere tödlich verletzt worden.

Der Zug überfuhr zwei Kühe direkt, entgleiste in Folge der Kollision und wurde schwer beschädigt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. An Bord des Zuges befand sich außer dem Zugführer und einem Kontrolleur nur ein Fahrgast. Alle drei blieben unverletzt. Wie die 27 Rinder auf die Gleise gelangen konnten, war bisher unklar. Den Halter der Tiere konnte die Polizei ermitteln. Die Beamten prüfen nun, ob die Koppel ordentlich gesichert war.


dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

IAA 2017: Diese 12 Traumautos können Sie jetzt schon kaufen

IAA 2017: Diese 12 Traumautos können Sie jetzt schon kaufen

Sommerabend des Kirchenkreises Walsrode

Sommerabend des Kirchenkreises Walsrode

Suu Kyi bietet Rohingya Rückkehr nach Myanmar an

Suu Kyi bietet Rohingya Rückkehr nach Myanmar an

Diese neuen Kreuzfahrtschiffe starten 2018

Diese neuen Kreuzfahrtschiffe starten 2018

Meistgelesene Artikel

Herbststurm bringt Orkanböen und Sturmflut für die Nordseeküste

Herbststurm bringt Orkanböen und Sturmflut für die Nordseeküste

Kapitän bei Schiffsunfall an Schleuse Uelzen tödlich verletzt

Kapitän bei Schiffsunfall an Schleuse Uelzen tödlich verletzt

Sturmtief „Sebastian“ sorgt für Einsätze in Landkreisen Verden und Osterholz

Sturmtief „Sebastian“ sorgt für Einsätze in Landkreisen Verden und Osterholz

Kreuzfahrtschiff „World Dream“ auf dem Weg zur Nordsee

Kreuzfahrtschiff „World Dream“ auf dem Weg zur Nordsee

Kommentare