Raps verwandelt Niedersachsen in gelbe Blütenmeere

Rapsblüte in Niedersachsen

Hannover - Nach den Ertragseinbußen des Vorjahres hoffen Niedersachsens Landwirte in diesem Jahr auf eine gute Raps-Ernte. Der Lieferant hochwertiger Pflanzenöle präsentiert sich zur Zeit in voller Blüte. Für erste Prognosen ist es zwar nach Angaben des Agrarministeriums noch zu früh. Befürchtungen, dass nach dem mildem Winter eine Kälteperiode im Frühjahr Auswirkungen hat, erwiesen sich aber als unbegründet. „Größere Einbußen dürfte es damit wohl nicht geben“, erklärte ein Sprecher am Montag in Hannover.

Für Mensch und Tier ist die Nutzpflanze eine wichtige Nahrungsquelle. Sie kann zu Speiseöl ebenso verarbeitet werden wie zu Biodiesel oder Schmierstoff und ist auch als eiweißhaltiger wertvoller Futterzusatz in der Rinder- und Schweinefütterung beliebt. Die Fläche, auf der in Niedersachsen Raps angebaut wird, nahm nach früheren Angaben des Landesbauernverbands ab. 2015 wurde die Pflanze auf 118 000 Hektar angebaut, das waren rund 20 000 Hektar weniger als zwei Jahre zuvor. Allerdings war 2013 nach Angaben des Agrarministeriums bei der Anbaufläche ein Rekordjahr.

Das könnte Sie auch interessieren

Nordkorea droht mit Wasserstoffbomben-Explosion

Nordkorea droht mit Wasserstoffbomben-Explosion

Mailänder Designerdefilees: Der Nebel des Schauens

Mailänder Designerdefilees: Der Nebel des Schauens

Kymco AK 550i: Impressionen vom "ersten digitalen Roller"

Kymco AK 550i: Impressionen vom "ersten digitalen Roller"

Im WhatsApp-Chat mit Nils Petersen und Aleksandar Ignjovski

Im WhatsApp-Chat mit Nils Petersen und Aleksandar Ignjovski

Meistgelesene Artikel

Kapitän bei Schiffsunfall an Schleuse Uelzen tödlich verletzt

Kapitän bei Schiffsunfall an Schleuse Uelzen tödlich verletzt

Kreuzfahrtschiff „World Dream“ auf dem Weg zur Nordsee

Kreuzfahrtschiff „World Dream“ auf dem Weg zur Nordsee

„Watt en Schlick“ mit „Helga!“-Festival-Award ausgezeichnet

„Watt en Schlick“ mit „Helga!“-Festival-Award ausgezeichnet

Von der Unsitte, ohne echte Not die 112 zu wählen

Von der Unsitte, ohne echte Not die 112 zu wählen

Kommentare