50.000 Euro Schaden

Magdeburg-Fans demolieren Zug nach Auswärtssieg 

+

Braunschweig/Magdeburg - Fans des 1. FC Magdeburg haben auf der Rückreise von einem Drittliga-Spiel in Münster in einem Zug randaliert und einen Schaden von rund 50.000 Euro angerichtet.

Am Samstag beschädigten sie auf der Bahnstrecke zwischen Braunschweig und Magdeburg die Innenverkleidung eines Doppelstockwagens, teilte die Bundespolizeiinspektion in Magdeburg am Sonntag mit.

Die Fußballfans hinterließen Schmierereien und zerstörten Mobiliar, Lampen, Deckenverkleidungen und Glas. Überwachungskameras klebten sie ab. Am Braunschweiger Hauptbahnhof stahlen Clubanhänger Alkohol und übergossen mehrere Reisende mit Getränken, wie die Polizei weiter mitteilte. Die Ermittlungen laufen.

Der 1. FC Magdeburg hatte am Samstag beim Spiel gegen SC Preußen Münster 3:2 gewonnen. Es war der erste Auswärtssieg in der 3. Fußball-Liga, der Verein hatte damit die Abstiegsplätze verlassen.

dpa

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

Meistgelesene Artikel

Entwarnung nach Bombendrohung gegen Bahnhof Leer 

Entwarnung nach Bombendrohung gegen Bahnhof Leer 

Radfahrer stirbt nach Unfall mit Lastwagen

Radfahrer stirbt nach Unfall mit Lastwagen

Das Ringen um die Friesenbrücke geht weiter

Das Ringen um die Friesenbrücke geht weiter

Vollsperrung auf A 391 Richtung Norden

Vollsperrung auf A 391 Richtung Norden

Kommentare