50.000 Euro Schaden

Magdeburg-Fans demolieren Zug nach Auswärtssieg 

+

Braunschweig/Magdeburg - Fans des 1. FC Magdeburg haben auf der Rückreise von einem Drittliga-Spiel in Münster in einem Zug randaliert und einen Schaden von rund 50.000 Euro angerichtet.

Am Samstag beschädigten sie auf der Bahnstrecke zwischen Braunschweig und Magdeburg die Innenverkleidung eines Doppelstockwagens, teilte die Bundespolizeiinspektion in Magdeburg am Sonntag mit.

Die Fußballfans hinterließen Schmierereien und zerstörten Mobiliar, Lampen, Deckenverkleidungen und Glas. Überwachungskameras klebten sie ab. Am Braunschweiger Hauptbahnhof stahlen Clubanhänger Alkohol und übergossen mehrere Reisende mit Getränken, wie die Polizei weiter mitteilte. Die Ermittlungen laufen.

Der 1. FC Magdeburg hatte am Samstag beim Spiel gegen SC Preußen Münster 3:2 gewonnen. Es war der erste Auswärtssieg in der 3. Fußball-Liga, der Verein hatte damit die Abstiegsplätze verlassen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Machtkampf in Venezuela: Zahl der Todesopfer steigt auf 100

Machtkampf in Venezuela: Zahl der Todesopfer steigt auf 100

Meistgelesene Artikel

Haus in Drage steht nach dem Verschwinden der Bewohner vorm Verkauf

Haus in Drage steht nach dem Verschwinden der Bewohner vorm Verkauf

Amtliche Unwetterwarnung vor schweren Gewittern im Norden

Amtliche Unwetterwarnung vor schweren Gewittern im Norden

Volker Meyer (CDU) will Koordinator für Baustellen im Land

Volker Meyer (CDU) will Koordinator für Baustellen im Land

ExxonMobil: Ohne Fracking wird Deutschland abhängig

ExxonMobil: Ohne Fracking wird Deutschland abhängig

Kommentare