50.000 Euro Schaden

Magdeburg-Fans demolieren Zug nach Auswärtssieg 

+

Braunschweig/Magdeburg - Fans des 1. FC Magdeburg haben auf der Rückreise von einem Drittliga-Spiel in Münster in einem Zug randaliert und einen Schaden von rund 50.000 Euro angerichtet.

Am Samstag beschädigten sie auf der Bahnstrecke zwischen Braunschweig und Magdeburg die Innenverkleidung eines Doppelstockwagens, teilte die Bundespolizeiinspektion in Magdeburg am Sonntag mit.

Die Fußballfans hinterließen Schmierereien und zerstörten Mobiliar, Lampen, Deckenverkleidungen und Glas. Überwachungskameras klebten sie ab. Am Braunschweiger Hauptbahnhof stahlen Clubanhänger Alkohol und übergossen mehrere Reisende mit Getränken, wie die Polizei weiter mitteilte. Die Ermittlungen laufen.

Der 1. FC Magdeburg hatte am Samstag beim Spiel gegen SC Preußen Münster 3:2 gewonnen. Es war der erste Auswärtssieg in der 3. Fußball-Liga, der Verein hatte damit die Abstiegsplätze verlassen.

dpa

Lautstarker Protest gegen Trump am "Not My President's Day"

Lautstarker Protest gegen Trump am "Not My President's Day"

Flugzeug stürzt auf Einkaufszentrum: Fünf Menschen sterben

Flugzeug stürzt auf Einkaufszentrum: Fünf Menschen sterben

Einsam im indischen Himalaya - Schluchtenwanderung in Ladakh

Einsam im indischen Himalaya - Schluchtenwanderung in Ladakh

Kulinarische Tour im Londoner East End

Kulinarische Tour im Londoner East End

Meistgelesene Artikel

Gewalt gegen Feuerwehr und Rettungssanitäter nimmt zu

Gewalt gegen Feuerwehr und Rettungssanitäter nimmt zu

Explosionen in Wohnung: Betrunkener wirft Munition in Kamin

Explosionen in Wohnung: Betrunkener wirft Munition in Kamin

Trecker kippt um: Zwei Menschen schwer verletzt

Trecker kippt um: Zwei Menschen schwer verletzt

Schülerin aus Isernhagen gewinnt Vize-Titel bei Misswahl

Schülerin aus Isernhagen gewinnt Vize-Titel bei Misswahl

Kommentare