Räuber überfallen Supermarkt in Braunschweig

Braunschweig - Zwei maskierte Männer haben in Braunschweig einen Supermarkt ausgeraubt. Sie bedrohten die Angestellten mit Pistolen und entwendeten mehrere Tausend Euro, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Die Täter drangen am Freitagabend in das bereits geschlossene Geschäft ein, als zwei Mitarbeiterinnen es gerade verlassen wollten. Sie zwangen die Frauen, sich auf den Boden zu legen. Ein Täter bewachte sie, während der andere nach Beute suchte. In den Personalräumen traf er zwei weitere Mitarbeiter. Er bedrohte sie mit der Pistole, damit sie ihm das Geld aushändigten. Danach flüchteten die beiden Täter. Die Polizei fahndet jetzt nach ihnen.

Rubriklistenbild: ©  dpa/dpaweb

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Vermisste Ritterhuderin ist wieder zu Hause

Vermisste Ritterhuderin ist wieder zu Hause

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Kommentare