Tod einer 27-Jährigen

Rätselhafte Tragödie in Hannover-Südstadt

+
Polizeibeamte sicher Spuren in Hannover-Südstadt.

Hannover - Das offensichtliche Gewaltverbrechen an einer 27-Jährigen in der Nacht zu Sonntag in Hannover gibt den Fahndern Rätsel auf. Die Hintergründe der Tragödie bleiben zunächst völlig unklar.

Die Ermittlungen laufen, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Es seien erste Hinweise eingegangen, doch nach wie vor würden Zeugen gesucht.

Anwohner trauern

Die 27-Jährige soll in den kommen Tagen obduziert werden. „Aufgrund der bisherigen Erkenntnisse geht die Kriminalpolizei von einem Gewaltverbrechen aus“, hieß es in einer Mitteilung.

Was genau sich im Stadtteil Südstadt aber in der Nacht ereignete, blieb zunächst im Dunkeln. Stunden später erinnert nur noch ein großer Blutfleck auf einem Bürgersteig an die Tragödie in der Nacht. Menschen legten Blumen nieder und stellten Kerzen auf.

Schnelle Rettungsversuche bleiben ohne Erfolg

Ein Anwohner hatte einen Schrei der Frau gehört und war auf die Straße gelaufen, um Erste Hilfe zu leisten. Dort fand er die lebensgefährlich verletzte 27-Jährige auf dem Bürgersteig liegend. Der Mann leistete Hilfe und ließ einen Nachbarn die Rettungskräfte rufen. Der Notruf ging am Samstag gegen 22.40 Uhr bei der Polizei ein. Ein Krankenwagen brachte die Frau in eine Klinik. Doch die 27-Jährige hatte keine Chance und starb kurz darauf.

In der Nacht sicherten die Beamten Spuren am Tatort. Welcher Art ihre Verletzungen waren, wollte ein Polizeisprecher aus ermittlungstaktischen Gründen nicht sagen. Eine Täterbeschreibung lag der Polizei zunächst auch nicht vor. Zeugen, die rund um den Tatort Ungewöhnliches beobachtet haben, riefen die Ermittler auf, sich zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Einzelkritik: Kruse und Bartels noch nicht auf Betriebstemperatur 

Einzelkritik: Kruse und Bartels noch nicht auf Betriebstemperatur 

Mittelalter und Fantasy am Burghof Rethem

Mittelalter und Fantasy am Burghof Rethem

Meistgelesene Artikel

Elterntaxis können der Kindes-Entwicklung schaden

Elterntaxis können der Kindes-Entwicklung schaden

Nach Tod eines 28-Jährigen: Mann stellt sich der Polizei

Nach Tod eines 28-Jährigen: Mann stellt sich der Polizei

Schlägerei mit zahlreichen Zuschauern in Göttingen

Schlägerei mit zahlreichen Zuschauern in Göttingen

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Kommentare