Bahnübergang umfahren

Radfahrer wird von Zug erfasst und tödlich verletzt

Emden - Ein Regionalzug hat einen Radfahrer im ostfriesischen Emden auf den Gleisen erfasst und tödlich verletzt.

Der 52-Jährige hatte nach Polizeiangaben vom Mittwoch die geschlossenen halbseitigen Schranken an einem Bahnübergang umfahren und war so auf die Gleise gelangt. Dort wurde er von dem aus Norden herankommenden Zug angefahren und schwer verletzt. Der Man starb noch an der Unfallstelle. Die Insassen und Mitarbeiter des Regionalzuges blieben unverletzt. Die Fahrgäste wurden später mit Taxen und Kleinbussen zum Emder Bahnhof gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Werder-Wechsel zu Bayern

Werder-Wechsel zu Bayern

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rope Skipping: Seilspringen liegt wieder im Trend

Rope Skipping: Seilspringen liegt wieder im Trend

Meistgelesene Artikel

Feuer in Einfamilienhaus: Vater tot, Familie weiter in Lebensgefahr

Feuer in Einfamilienhaus: Vater tot, Familie weiter in Lebensgefahr

1989 verschwundene Birgit Meier vermutlich erschossen

1989 verschwundene Birgit Meier vermutlich erschossen

Sturm „Friederike" wütet und hinterlässt im Norden Chaos

Sturm „Friederike" wütet und hinterlässt im Norden Chaos

Sturmtief Friederike: Autobahnen und Gleise wieder frei

Sturmtief Friederike: Autobahnen und Gleise wieder frei

Kommentare