Körperverletzung mit Todesfolge

Radfahrer prügelt Fußgänger zu Tode: 28-Jähriger wird zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt

Zu fünfeinhalb Jahren Haft wurde jetzt ein 28-Jähriger verurteilt. Er geriet im Oktober 2018 mit einem Füßgänger in Hannover aneinander und prügelte ihn zu Tode. 

Update, 30. April, 13.30 Uhr: Nach einem Streit im Straßenverkehr ist ein 28-Jähriger zu einer Freiheitsstrafe von fünfeinhalb Jahren wegen Körperverletzung mit Todesfolge verurteilt worden. Das Landgericht Hannover ordnete am Dienstag zudem seine Unterbringung in einer Entziehungsanstalt an. 

Der Angeklagte war im Oktober 2018 als Radfahrer mit einem Fußgänger aneinandergeraten, der plötzlich auf die Straße gelaufen war. Der 40-jährige starb an den Schlägen des kampfsporterfahrenen Radlers. Die Richter seien zu dem Schluss gekommen, dass der Drogenabhängige das ihm nicht bekannte Opfer zwar verletzen, aber nicht töten wollte, sagte ein Gerichtssprecher nach der Verhandlung. Dem Mann war zunächst Totschlag vorgeworfen worden. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Ursprüngliche Meldung vom 11. Oktober 2018: Hannover - Ein 40 Jahre alter Mann ist nach einer Prügelattacke durch einen Radfahrer in Hannover in einer Klinik gestorben. Der Mann aus Laatzen sei am Donnerstag seinen schweren Verletzungen erlegen, teilte die Staatsanwaltschaft Hannover mit. Gegen den 28-jährigen Radfahrer war bereits Haftbefehl erlassen worden.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der 28-Jährige am Montag mit seinem Fahrrad einem die Straße überquerenden Fußgänger ausweichen müssen. Im Streit schlug der Fahrradfahrer daraufhin mehrfach auf den 40 Jahre alten Fußgänger ein und verletzte ihn schwer. Zahlreiche Passanten wurden Zeugen des Angriffs.

Am Montag war der 28-Jährige zunächst wegen fehlender Haftgründe wieder auf freien Fuß gesetzt worden. Zunächst war nur wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt worden. Am Mittwoch wurde er dann in seiner Wohnung festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Richter vorgeführt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Großbritannien prüft Maßnahmen gegen den Iran

Großbritannien prüft Maßnahmen gegen den Iran

Landesmeisterschaften  im Springreiten und Dressur 

Landesmeisterschaften  im Springreiten und Dressur 

Präsident Selenskyj wird bei Ukraine-Wahl gestärkt

Präsident Selenskyj wird bei Ukraine-Wahl gestärkt

Kinder aus Gomel auf Kaffkieker-Fahrt

Kinder aus Gomel auf Kaffkieker-Fahrt

Meistgelesene Artikel

Deichbrand Festival: 26-jährige Frau tot in ihrem Zelt gefunden

Deichbrand Festival: 26-jährige Frau tot in ihrem Zelt gefunden

Besoffener Vater vergisst seine Tochter im Zoo

Besoffener Vater vergisst seine Tochter im Zoo

„Gendern“ um jeden Preis? - Dieser Experte warnt vor Zerstörung der Sprache

„Gendern“ um jeden Preis? - Dieser Experte warnt vor Zerstörung der Sprache

Serengeti-Park bei Nacht: Wenn Tiere nur scheinbar schlafen

Serengeti-Park bei Nacht: Wenn Tiere nur scheinbar schlafen

Kommentare