Körperverletzung mit Todesfolge

Radfahrer prügelt Fußgänger zu Tode: 28-Jähriger wird zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt

Zu fünfeinhalb Jahren Haft wurde jetzt ein 28-Jähriger verurteilt. Er geriet im Oktober 2018 mit einem Füßgänger in Hannover aneinander und prügelte ihn zu Tode. 

Update, 30. April, 13.30 Uhr: Nach einem Streit im Straßenverkehr ist ein 28-Jähriger zu einer Freiheitsstrafe von fünfeinhalb Jahren wegen Körperverletzung mit Todesfolge verurteilt worden. Das Landgericht Hannover ordnete am Dienstag zudem seine Unterbringung in einer Entziehungsanstalt an. 

Der Angeklagte war im Oktober 2018 als Radfahrer mit einem Fußgänger aneinandergeraten, der plötzlich auf die Straße gelaufen war. Der 40-jährige starb an den Schlägen des kampfsporterfahrenen Radlers. Die Richter seien zu dem Schluss gekommen, dass der Drogenabhängige das ihm nicht bekannte Opfer zwar verletzen, aber nicht töten wollte, sagte ein Gerichtssprecher nach der Verhandlung. Dem Mann war zunächst Totschlag vorgeworfen worden. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Ursprüngliche Meldung vom 11. Oktober 2018: Hannover - Ein 40 Jahre alter Mann ist nach einer Prügelattacke durch einen Radfahrer in Hannover in einer Klinik gestorben. Der Mann aus Laatzen sei am Donnerstag seinen schweren Verletzungen erlegen, teilte die Staatsanwaltschaft Hannover mit. Gegen den 28-jährigen Radfahrer war bereits Haftbefehl erlassen worden.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der 28-Jährige am Montag mit seinem Fahrrad einem die Straße überquerenden Fußgänger ausweichen müssen. Im Streit schlug der Fahrradfahrer daraufhin mehrfach auf den 40 Jahre alten Fußgänger ein und verletzte ihn schwer. Zahlreiche Passanten wurden Zeugen des Angriffs.

Am Montag war der 28-Jährige zunächst wegen fehlender Haftgründe wieder auf freien Fuß gesetzt worden. Zunächst war nur wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt worden. Am Mittwoch wurde er dann in seiner Wohnung festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Richter vorgeführt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

EU startet vor Libyen-Gipfel Diskussion über Militäreinsatz

EU startet vor Libyen-Gipfel Diskussion über Militäreinsatz

Bundesweite Bauernproteste: Tausende Traktoren unterwegs

Bundesweite Bauernproteste: Tausende Traktoren unterwegs

Bundestag debattiert über Sicherheit für Radler

Bundestag debattiert über Sicherheit für Radler

Neue Maßnahmen gegen "Sauf-Tourismus" auf Mallorca und Ibiza

Neue Maßnahmen gegen "Sauf-Tourismus" auf Mallorca und Ibiza

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz an der A28:  Verdacht auf Gefahrgut nach Atembeschwerden

Großeinsatz an der A28:  Verdacht auf Gefahrgut nach Atembeschwerden

Klares „Nein“ zur Landarztquote in Niedersachsen weicht auf

Klares „Nein“ zur Landarztquote in Niedersachsen weicht auf

Ärger über Bonpflicht: Finanzminister Hilbers hofft auf digitale Lösung

Ärger über Bonpflicht: Finanzminister Hilbers hofft auf digitale Lösung

Betrunkener jagt Frau durch den Zug – weil sie sein Ticket sehen wollte

Betrunkener jagt Frau durch den Zug – weil sie sein Ticket sehen wollte

Kommentare