Mann in Psychiatrie

30-Jähriger droht mit Waffe und legt Feuer

Bad Pyrmont - Ein vermutlich psychisch kranker Mann hat am Mittwoch in Bad Pyrmont für einen Großeinsatz der Polizei gesorgt.

Der 30-Jährige habe zunächst über Notruf damit gedroht, Personen zu erschießen, sagte ein Sprecher. Als die Polizei mit Spezialkräften anrückte, habe der Mann in seiner Wohnung Feuer gelegt. Anschließend verließ er das Gebäude und ließ er sich widerstandslos festnehmen. Die Feuerwehr konnte die Flammen schnell löschen.

Tatsächlich gefährdet war aber wohl niemand, weil keine Waffen in der Wohnung des Mannes gefunden wurden. Außer dem 30-Jährigen hielt sich dort auch niemand auf. Der Mann werde voraussichtlich in die Psychiatrie eingewiesen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

"Ärgere mich sehr": Bitteres Vettel-Aus - Sieg für Hamilton

"Ärgere mich sehr": Bitteres Vettel-Aus - Sieg für Hamilton

Rauwollige Pommersche Landschafe in Barnstedt 

Rauwollige Pommersche Landschafe in Barnstedt 

Vier Tote bei Unfall mit acht Autos auf A81

Vier Tote bei Unfall mit acht Autos auf A81

„Rock das Ding“-Festival 2018 in Balge

„Rock das Ding“-Festival 2018 in Balge

Meistgelesene Artikel

Kuh-Ausflug an Autobahn und Bahngleisen endet tödlich

Kuh-Ausflug an Autobahn und Bahngleisen endet tödlich

Vater und Söhne in letzter Minute aus Wattenmeer gerettet

Vater und Söhne in letzter Minute aus Wattenmeer gerettet

Niedersachsens Meisterprämie wird zum Nachfrage-Hit

Niedersachsens Meisterprämie wird zum Nachfrage-Hit

16-Jährige in Barsinghausen getötet - DNA-Spuren von Verdächtigem

16-Jährige in Barsinghausen getötet - DNA-Spuren von Verdächtigem

Kommentare