Prozessauftakt in Lüneburg

Prozess wegen zahlreicher Wohnungseinbrüche: Angeklagter schweigt

Lüneburg - Ein 35 Jahre alter Angeklagter, dem insgesamt 31 Wohnungseinbrüche zur Last gelegt werden, hat zum Prozessauftakt in Lüneburg geschwiegen.

Der Mann habe sich nicht geäußert, sagte ein Sprecher des Landgerichts Lüneburg am Freitag. Nun sollten im Laufe der ersten vier Verhandlungstage 27 Zeugen vernommen werden. Die Staatsanwaltschaft benannte in ihrer Anklage 60 Zeugen, vor allem Geschädigte. 13 Verhandlungstage sind vorgesehen. Ende 2015 soll der Angeklagte im Landkreis Harburg mit seinen Komplizen in Wohnungen und Häuser eingestiegen sein. Erbeutet haben die Täter Bargeld, Schmuck und technische Geräte. Gegen die mutmaßlichen Komplizen laufen gesonderte Verfahren.

dpa

Lesen Sie auch:

Link

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Meistgelesene Artikel

So heiratet Hells-Angels-Chef Frank Hanebuth seine Sarah

So heiratet Hells-Angels-Chef Frank Hanebuth seine Sarah

Landwirtschaft in Rehden schützt indigene Völker in Südamerika

Landwirtschaft in Rehden schützt indigene Völker in Südamerika

A31 nach Unfall bei Meppen in Richtung Süden gesperrt

A31 nach Unfall bei Meppen in Richtung Süden gesperrt

Haus in Drage steht nach dem Verschwinden der Bewohner vorm Verkauf

Haus in Drage steht nach dem Verschwinden der Bewohner vorm Verkauf

Kommentare