Prozessauftakt in Lüneburg

Prozess wegen zahlreicher Wohnungseinbrüche: Angeklagter schweigt

Lüneburg - Ein 35 Jahre alter Angeklagter, dem insgesamt 31 Wohnungseinbrüche zur Last gelegt werden, hat zum Prozessauftakt in Lüneburg geschwiegen.

Der Mann habe sich nicht geäußert, sagte ein Sprecher des Landgerichts Lüneburg am Freitag. Nun sollten im Laufe der ersten vier Verhandlungstage 27 Zeugen vernommen werden. Die Staatsanwaltschaft benannte in ihrer Anklage 60 Zeugen, vor allem Geschädigte. 13 Verhandlungstage sind vorgesehen. Ende 2015 soll der Angeklagte im Landkreis Harburg mit seinen Komplizen in Wohnungen und Häuser eingestiegen sein. Erbeutet haben die Täter Bargeld, Schmuck und technische Geräte. Gegen die mutmaßlichen Komplizen laufen gesonderte Verfahren.

dpa

Lesen Sie auch:

Link

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Bombe: Strecke Hamburg - Harburg wieder freigegeben 

Bombe: Strecke Hamburg - Harburg wieder freigegeben 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Drittes Elefantenbaby in Hannover geboren

Drittes Elefantenbaby in Hannover geboren

Kommentare