Prozess um tödliche Tritte gegen Trinkkumpan hat begonnen

Verden - Zwei Männer sollen ihren Trinkkumpan nach einem Streit in Bassum zu Tode geprügelt haben. Wegen Mordes müssen sich die beiden 32-Jährigen deshalb seit Freitag vor dem Landgericht in Verden verantworten.

Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen vor, in der Nacht zum 2. Januar in der Wohnung einer Bekannten im Kreis Diepholz auf ihr Opfer eingeschlagenen zu haben. Der 33-Jährige ging zu Boden, woraufhin einer der beiden Angreifer ihm immer wieder gegen den Kopf trat. Der Mann starb an seinen schweren Verletzungen.

Die beiden Angeklagten wollten sich am ersten Prozesstag nach Angaben einer Gerichtssprecherin nicht zu den Vorwürfen äußern. Einer der beiden kündigte aber an, sich später einlassen zu wollen. In dem Prozess ist auch die Bekannte der Männer wegen Tötung durch Unterlassen angeklagt.

Der Staatsanwaltschaft zufolge hatte sie der Prügelei ungerührt zugeschaut und erst Hilfe gerufen, als das Opfer bereits tot war. Weil die 36-Jährige schwanger ist, trennte die Kammer das Verfahren gegen sie ab. dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Weniger Arbeit mit mehrjährigem Gemüse

Weniger Arbeit mit mehrjährigem Gemüse

London: Fünf Gründe für einen Streifzug durch Bloomsbury

London: Fünf Gründe für einen Streifzug durch Bloomsbury

Köln-Ehrenfeld: Wo Böhmermann scherzt und Wallraff relaxt

Köln-Ehrenfeld: Wo Böhmermann scherzt und Wallraff relaxt

Amsterdam schränkt Kiffer und Rotlicht-Tourismus ein

Amsterdam schränkt Kiffer und Rotlicht-Tourismus ein

Meistgelesene Artikel

Völkische Siedlungen: Wo sich Rechtsextreme und Terroristen gute Nacht sagen

Völkische Siedlungen: Wo sich Rechtsextreme und Terroristen gute Nacht sagen

Unfall an Stauende führt zu Sperrung der Autobahn 1 bei Wildeshausen

Unfall an Stauende führt zu Sperrung der Autobahn 1 bei Wildeshausen

„SuedLink“: Tennet stellt Anträge für Planfeststellungsverfahren

„SuedLink“: Tennet stellt Anträge für Planfeststellungsverfahren

Neues Tief im Anmarsch - Neuschnee im Harz möglich

Neues Tief im Anmarsch - Neuschnee im Harz möglich

Kommentare