Prozess nach Axt-Attacke auf Radfahrer

Lüneburg - Vor dem Landgericht Lüneburg muss sich demnächst ein 35-Jähriger verantworten, der einen Radfahrer mit einem Beil attackiert und dabei schwer verletzt haben soll.

Dem Angeklagten werden versuchter Totschlag und gefährliche Körperverletzung vorgeworfen, wie eine Sprecherin am Donnerstag mitteilte.

Ohne erkennbaren Grund soll der Mann am Elbe-Seitenkanal in Uelzen auf das Opfer eingeschlagen haben. Der 59 Jahre alte Radfahrer konnte die beiden Hiebe gegen seinen Kopf abwehren, erlitt bei dem Angriff Ende Mai aber eine klaffende Wunde am Arm. Der Prozess soll am 13. Oktober beginnen.

dpa

Rubriklistenbild: © Verwendung weltweit, usage worldwide

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

18-Jähriger bei Unfall tödlich verletzt

18-Jähriger bei Unfall tödlich verletzt

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Kommentare