17-Jähriger vor Gericht

Böller verletzte 33 Fußballfans

Münster - In Münster begann der Prozess gegen einen heute 17-Jährigen, der einen Sprenstoff-Böller bestellt hatte. Damit waren später im Fußballstadion von Osnabrück 33 Personen verletzt worden.

Zwei Tage vor dem nächsten Drittliga-Derby zwischen Preußen Münster und dem VfL Osnabrück beschäftigt der schlimme Böllerwurf von September 2011 noch einmal die Justiz. Damals waren im Osnabrücker Stadion 33 Personen verletzt worden. Am Donnerstag hat in Münster der Prozess gegen einen 17 Jahre alten Preußen-Fan begonnen, der den Sprengstoff-Böller damals über das Internet bestellt und einem Mitglied der Fußball-Ultra-Szene übergeben haben soll. Der Prozess vor dem Landgericht findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Der Werfer des Sprengkörpers war bereits im März 2012 vom Landgericht Osnabrück zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Nach seiner Festnahme hatte der heute 25-Jährige die Polizei mit Hilfe der Überwachungsbilder aus dem Stadion auch auf die Spur seines 17 Jahre alten Helfers gebracht. Bei einer Wohnungsdurchsuchung in Münster wurden später weitere Böller gefunden. Außerdem gab es auf einem Computer offenbar verdächtigen E-Mail-Verkehr.

Laut Anklage soll der damals 15-Jährige den Sprengkörper vor dem Stadion des VfL Osnabrück an den späteren Werfer übergeben haben. Am Rande des Prozesses wurde bekannt, dass der Angeklagte bereits zugegeben haben soll, den Böller damals tatsächlich organisiert zu haben. Offiziell bestätigt wurde das vonseiten des Landgerichts wegen des nicht öffentlichen Prozesses aber nicht.

Auch der 25 Jahre alte Böllerwerfer wurde am Donnerstag bereits als Zeuge gehört. Laut seines damaligen Verteidigers hat er die Vorwürfe gegen den 17 Jahre alten Angeklagten im Prozess wiederholt.

Die Anklage lautet auf Beihilfe zum Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion. Mit einem Urteil ist voraussichtlich erst Ende April zu rechnen. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Ex-NBA-Superstar Kobe Bryant stirbt bei Helikopterabsturz

Ex-NBA-Superstar Kobe Bryant stirbt bei Helikopterabsturz

Steine auf die Polizei: Indymedia-Demo in Leipzig eskaliert

Steine auf die Polizei: Indymedia-Demo in Leipzig eskaliert

Zahl der Virus-Toten steigt - China verschärft Maßnahmen

Zahl der Virus-Toten steigt - China verschärft Maßnahmen

EM-Triumph für Spaniens Handballer: Sieg gegen Kroatien

EM-Triumph für Spaniens Handballer: Sieg gegen Kroatien

Meistgelesene Artikel

Frau geht mit Hund Gassi und stirbt - Todesursache noch völlig unklar

Frau geht mit Hund Gassi und stirbt - Todesursache noch völlig unklar

Baby-Boom im Zoo Hannover: Eisbär-Jungtier macht erste Schritte

Baby-Boom im Zoo Hannover: Eisbär-Jungtier macht erste Schritte

Trübe Wetter-Aussichten in dieser Woche - Bodenfrost und Neuschnee im Harz

Trübe Wetter-Aussichten in dieser Woche - Bodenfrost und Neuschnee im Harz

Einbrecher greifen Hund mit Sonnencreme und Staubwedel an

Einbrecher greifen Hund mit Sonnencreme und Staubwedel an

Kommentare