Schlechte Abdeckung auf dem Land

77 Prozent der Niedersachsen surfen mit mindestens 50 Mbit/s

Hannover/Berlin - In Niedersachsen verfügen derzeit gut drei Viertel aller Haushalte über einen schnellen Internet-Zugang. Das geht aus einer am Freitag veröffentlichten Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Bundestags-Grünen hervor.

Danach haben genau 77 Prozent der Haushalte einen Internetzugang mit einer Mindestgeschwindigkeit von 50 MBit pro Sekunde. Dabei gebe es erhebliche regionale Unterschiede. In städtischen Regionen liege die Abdeckung mit entsprechenden Internet-Zugängen bei 95 Prozent, in ländlichen Regionen dagegen nur bei 45 Prozent. 

Die Bundesregierung hat es sich zum Ziel gesetzt, dass in gut eineinhalb Jahren bundesweit für jeden Haushalt ein Anschluss mit einem Surf-Tempo von mindestens 50 MBit pro Sekunde verfügbar gemacht wird. Das heißt: Im ganzen Land soll ruckelfreies Video und TV über Internet, Musik hören ohne Aussetzer oder Daten verschicken ohne lange Wartezeiten möglich sein.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Fronten im Unionsstreit verhärten sich vor EU-Asyltreffen

Fronten im Unionsstreit verhärten sich vor EU-Asyltreffen

Shaqiri beschert Schweiz 2:1 gegen Serbien

Shaqiri beschert Schweiz 2:1 gegen Serbien

Musa-Doppelpack lässt Nigeria hoffen: "Wir sind zurück"

Musa-Doppelpack lässt Nigeria hoffen: "Wir sind zurück"

Hurricane Festival 2018: Bilder vom WoMo Ost

Hurricane Festival 2018: Bilder vom WoMo Ost

Meistgelesene Artikel

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Groko-Abgeordnete stellen sich gegen Feiertag am Reformationstag

Groko-Abgeordnete stellen sich gegen Feiertag am Reformationstag

Eltern in Niedersachsen zahlen ab August keine Kita-Gebühr mehr

Eltern in Niedersachsen zahlen ab August keine Kita-Gebühr mehr

Heiß und heftig: Der Klimawandel kommt nach Niedersachsen

Heiß und heftig: Der Klimawandel kommt nach Niedersachsen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.