Autofahrer rammt mit 3,7 Promille zwei Straßenlaternen

Hannover - Nur wenige Meter nach dem Start hat in Hannover die Alkoholfahrt eines 39-Jährigen ein abruptes Ende genommen.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, fuhr der Mann am Samstag von einem Firmengelände, streifte eine erste Straßenlaterne, rollte dann mit dem Wagen über die Straße und kam an einer weiteren Laterne zum Stehen. Als er ausstieg, stolperte er und zog sich beim Sturz ein Kopfplatzwunde zu. Zwei Zeugen beobachteten das Geschehen und alarmierten die Polizei. Bei einer Atemkontrolle stellten die Beamten schließlich einen Wert von 3,73 Promille fest. Der Mann musste seinen Führerschein abgeben. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Das ist der BVB

Das ist der BVB

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Meistgelesene Artikel

Bombe: Strecke Hamburg - Harburg wieder freigegeben 

Bombe: Strecke Hamburg - Harburg wieder freigegeben 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Kommentare