Am 24. Juni

Mehr als 100.000 Türken können wieder in Messehalle Hannover wählen

Hannover - Für die Präsidenten- und Parlamentswahl am 24. Juni in der Türkei können in Norddeutschland lebende Türken von diesem Donnerstag an ihre Stimme wieder auf dem Messegelände in Hannover abgeben.

Im Einzugsbereichs des Generalkonsulats Hannover seien 108 000 Wahlberechtigte registriert, teilte ein Konsulatsmitarbeiter mit. Als Wahllokal dient die Messehalle 21, im Falle einer Stichwahl später die Halle 2. Zuletzt konnten Auslandstürken im Frühjahr vergangenen Jahres auf dem Messegelände über die umstrittene Verfassungsreform in der Türkei abstimmen. Nach Angaben des Generalkonsulats gaben 43.000 Türken ihre Stimme in Hannover ab.

Außerhalb der Türkei sind 3,05 Millionen Wähler registriert. Die größte Gruppe davon lebt in Deutschland, wo 1,44 Millionen Türken wahlberechtigt sind. Deshalb gibt es hier auch die meisten Wahllokale im Ausland. Möglich ist die Stimmabgabe in Berlin, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Köln, Mainz, München, Münster, Nürnberg und Stuttgart. Gewählt werden kann bis zum 19. Juni, die Wahllokale haben von 9 bis 21 Uhr geöffnet. 

Sollte es zu einer Stichwahl um das Präsidentenamt am 8. Juli kommen, wird in Deutschland noch einmal vom 30. Juni bis zum 4. Juli gewählt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Fotostrecke: Pizarro übt sich als Torhüter

Fotostrecke: Pizarro übt sich als Torhüter

Eisbär, Erdmännchen und Co. freuen sich über Weihnachtsgeschenke

Eisbär, Erdmännchen und Co. freuen sich über Weihnachtsgeschenke

Das sind die elf wertvollsten Werder-Profis 

Das sind die elf wertvollsten Werder-Profis 

Terror-Finanzierung? Ermittler durchsuchen Berliner Moschee

Terror-Finanzierung? Ermittler durchsuchen Berliner Moschee

Meistgelesene Artikel

Mit Kamera in der Graft-Therme: Spanner nimmt Frau und zehnjährige Tochter auf

Mit Kamera in der Graft-Therme: Spanner nimmt Frau und zehnjährige Tochter auf

Streckenradar misst ab Mittwoch Tempo auf der B6 bei Hannover

Streckenradar misst ab Mittwoch Tempo auf der B6 bei Hannover

Aufgebrachte Wildschweine machen Kleinstadt unsicher

Aufgebrachte Wildschweine machen Kleinstadt unsicher

AfD in Niedersachsen startet Lehrer-Meldeportal

AfD in Niedersachsen startet Lehrer-Meldeportal

Kommentare