Urlaub in der Corona-Pandemie

Reisebeschränkungen gelockert: Das gilt für Urlauber aus Portugal und Großbritannien

Fünf Länder hat die Bundesregierung jetzt vom Virusvariantengebiet zum Hochinzidenzgebiet zurückgestuft. Dies sind die neuen Regeln.

Hannover – Deutschland lockert die Reisebeschränkungen für Portugal, Großbritannien und Nordirland, Russland, Indien und Nepal und stuft am Mittwoch die Länder vom Virusvariantengebiet zum Hochinzidenzgebiet zurück. Das teilte das Robert Koch-Institut mit.

Zuvor hatte die Regierung Einreisebeschränkungen aufgrund der besonders ansteckendes Delta-Variante des Corona-Virus verhängt. Nun ist die Einreise nach Deutschland für alle Personengruppen wieder möglich. Für vollständig Geimpfte und Genesene entfällt zudem die Quarantänepflicht. Für andere wird die Dauer der Quarantäne ebenfalls verkürzt.

LandCorona-Inzidenz (Stand 6. Juli)
Portugal147
Großbritannien259,1
Nordirland61,8
Russland109,2
Nepal38,4

Bereits Ende April war Indien als Virusvariantengebiet eingestuft worden, im Mai folgten Nepal und Großbritannien, Portugal sowie Russland erst am 29. Juni.

In dieser höchsten Corona-Risikokategorie gelten drastische Einreisebeschränkungen: Fluggesellschaften, Bus- und Bahnunternehmen dürfen keine Personen aus Virusvariantengebieten nach Deutschland transportieren, es sei denn, sie sind deutsche Staatsbürger oder haben einen Wohnsitz in Deutschland. Wer aus Virusvariantengebieten nach Deutschland einreist, muss für 14 Tage in Quarantäne - auch wenn er oder sie vollständig geimpft oder genesen ist.

Einreise nach Deutschland: Beförderungsverbot entfällt

Mit der Herabstufung zum Hochinzidenzgebiet entfällt das Beförderungsverbot. Die Einreise nach Deutschland ist also für alle Personen mit allen Verkehrsmitteln wieder grundsätzlich möglich. Wer nicht geimpft oder genesen ist, muss nur noch für zehn Tage in Quarantäne, kann sie aber durch einen zweiten Test auf fünf Tage verkürzen.

Ab Mittwoch können Touristen wieder einfacher nach Großbritannien und Portugal fliegen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte die Reiseerleichterungen in der vergangenen Woche bereits angekündigt, ohne aber alle Länder und ein konkretes Datum zu nennen. Hintergrund ist, dass die Delta-Variante des Coronavirus nun auch in Deutschland schon sehr weit verbreitet ist. Der eigentliche Zweck der drastischen Reisebeschränkungen, die Ausbreitung der Delta-Variante zu bremsen, hat sich damit weitgehend erledigt.

Auf Mallorca besteht nun der Verdacht, dass britische Touristen für eine hohe Corona-Inzidenz verantwortlich sein könnten. Denn die Infektionszahlen sind auch in Großbritannien, Portugal und Russland immer noch hoch. Großbritannien ist das Land mit den höchsten Zahlen in Europa, Portugal hat nach Zypern die höchsten Zahlen in der Europäischen Union. Mit der Herabstufung der fünf Länder sinkt die Zahl der Virusvariantengebiete weltweit wieder von 16 auf 11. So sieht es in anderen beliebten Urlaubsländern aus. Unter den verbliebenen Ländern sind auch Brasilien, Uruguay, Südafrika und mehrere weitere Länder in Afrika.

Reisebeschränkungen wegen Delta: Außenminister Maas will alle Maßnahmen aufheben

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat sich für eine Aufhebung aller Corona-Einschränkungen ausgesprochen, sobald alle Menschen in Deutschland ein Impfangebot bekommen haben. „Damit ist im Laufe des August zu rechnen“, sagte Maas. „Wenn alle Menschen in Deutschland ein Impfangebot haben, gibt es rechtlich und politisch keine Rechtfertigung mehr für irgendeine Einschränkung.“

Die Ein- und Abreise aus England wir wieder deutlich leichter.

Ähnlich hatte sich zuvor bereits der Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Andreas Gassen, geäußert. „Spätestens im September wird für jeden Impf-Willigen ein Impfangebot verfügbar sein, dann müssen eigentlich nahezu alle Corona-Maßnahmen weg“, sagte er. „Jeder kann dann immer noch individuell entscheiden, ob er oder sie weiter Maske tragen will - Pflicht sollte es dann aber nicht mehr sein.“ * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. (Mit Material der dpa)

Rubriklistenbild: © dpa/Kirsty O'connor

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Nach riesiger Abifeier: Landkreis in Niedersachsen hat zweithöchste Inzidenz in Deutschland

Nach riesiger Abifeier: Landkreis in Niedersachsen hat zweithöchste Inzidenz in Deutschland

Nach riesiger Abifeier: Landkreis in Niedersachsen hat zweithöchste Inzidenz in Deutschland
Deutschlands jüngster Gymnasiast: Ein Hochbegabter startet durch

Deutschlands jüngster Gymnasiast: Ein Hochbegabter startet durch

Deutschlands jüngster Gymnasiast: Ein Hochbegabter startet durch
Norderney: Pilot stirbt bei Flugzeug-Absturz in der Nordsee

Norderney: Pilot stirbt bei Flugzeug-Absturz in der Nordsee

Norderney: Pilot stirbt bei Flugzeug-Absturz in der Nordsee
Corona-Verordnung in Niedersachsen: Das muss man zur Covid-19-Lage wissen

Corona-Verordnung in Niedersachsen: Das muss man zur Covid-19-Lage wissen

Corona-Verordnung in Niedersachsen: Das muss man zur Covid-19-Lage wissen

Kommentare